Heimatgeschichte

Beiträge und Berichte, die vom Arbeitskreis Heimatgeschichte im Laufe der Zeit eingestellt worden sind.

Volksmusikpfleger Schötz: Neues Büro in der Historischen Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Volksmusikpfleger2 350Er bewahrt Volksmusik vor dem Vergessen

Es ist ruhig geworden in der historischen Hien-Sölde in Mitterfels. Die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen, im November wurde die Einweihung gefeiert. Doch schon seit Sommer 2013 wird hier in Sachen Volksmusik fleißig gearbeitet: Volksmusikpfleger Franz Schötz ...

[ weiter beim AK Heimatgeschichte ]

Jahreshauptversammlung 2014 Freundeskreis Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Große Genugtuung herrschte bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freundeskreis Historische Hien-Sölde Mitterfels im Reiterhof Gürster, konnte man doch auf die erfolgreich abgeschlossene Sanierung und Einweihung des historischen Hauses im November zurückblicken.

Architekt H. Weny: Gedanken über „Nachhaltiges Bauen“ bei der Einweihung der historischen Hien-Sölde

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schluesseluebergabe Einweihung 350Die Hien-Sölde - ein altes Baudenkmal oder ein topmodernes Gebäude?

Diese provokante Frage stellte Architekt Herbert Weny im Rahmen der Schlüsselübergabe bei der Einweihung der restaurierten historischen Hien-Sölde. Seine (vorweggenommene) Antwort lautete: Beides.

[ weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

Stück Niederbayern gerettet und wiederbelebt

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hien-Soelde 350Einweihung der Hien-Sölde – Kostenrahmen unterschritten

Ein großer Tag für den Förderverein Freundeskreis Historische Hien-Sölde Mitterfels, aber auch für die Marktgemeinde Mitterfels: Nach drei Jahre dauernden Sanierungsarbeiten wurde das historische Haus am Wochenende festlich eingeweiht.

[ weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

Einweihung der Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Wochenende wurde die ehemalige Hien-Sölde, ein historisches Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert, nach drei Jahre langen Sanierungsarbeiten festlich eingeweiht.

Kalenderblatt: 9. November 1938 - Reichspogromnacht

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zerstörte Geschäfte, geplünderte Wohnungen, brennende Synagogen - am Morgen nach dem 9. November 1938 ähnelte Deutschland einem Trümmerhaufen.

[ weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

Benefizkonzert für Hien-Sölde im Burgstüberl

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Drei Sängerinnen und ein Sänger finden sich zusammen unter dem klangvollen Namen "Exsultate - jubelt und jauchzt", singen in Kirchen und für einen guten Zweck und begeistern ausnahmslos ihr Publikum.

 

Streifzug durch die Sprache - Vortrag zu Geschichte und Hintergründen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Überaus reges Interesse zeigte sich am vergangenen Freitag am Vortrag von Gerald Huber in der Aula der Mittelschule Mitterfels. Eingeladen hatten der Arbeitskreis Heimatgeschichte Mitterfels und der Bayerische Waldverein.

Benefizkonzert zugunsten der Historischen Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Benefizkonzert02 w 350„Junges Ensemble trifft auf altes Gemäuer - Russische Seele in Dur und Moll"

Am Freitag, 18. Oktober, findet um 20 Uhr im Saal des Burgmuseums in Mitterfels ein Benefizkonzert zugunsten der historischen Hien-Sölde statt.

[ weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

Tag des offenen Denkmals: Von "hülzerner Behausung" zum Schmuckstück

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TdD Hien-S03b w 350Führungen durch die historische Hien-Sölde

Als leuchtendes Schmuckstück steht sie da, die sanierte ehemalige Hien-Sölde, mit ihrem leuchtenden Kalkputz, den frisch gestrichenen Holzfenstern mit hölzernen Fensterläden und dem wieder hergestellten geschlossenen Holzbalkon [..] Am Tag des offenen Denkmals ...

[ weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

8. September 2013: Tag des offenen Denkmals

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die restaurierte Hien-Sölde in Mitterfels öffnet ihre Pforten

Die fast 600 Jahre alte Hien-Sölde in der Burgstraße in Mitterfels ist eine Sensation, in der historischen Häuserlandschaft Deutschlands gibt es nichts Vergleichbares. Man muss schon weltweit suchen, um....

[weiterlesen beim AK Heimatgeschichte]

 

Leiter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz besucht Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Sanierung der ehemaligen Hien-Sölde steht kurz vor dem Abschluss. Das historische Haus soll noch im Herbst offiziell eingeweiht werden.

Mit Bezirksheimatpfleger Max Seefelder durch Niederbayern - Eine Station: Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

hien-soelde-100 v-image853 -7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7 max-seefelder-100 v-image512 -6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

 

BR: Zwischen Spessart und Karwendel: Heimat braucht Pflege

Seit über 30 Jahren pflegt Max Seefelder seine Heimat mit großer Leidenschaft. Und dabei hat er alle Hände voll zu tun. Er hilft bei der Rettung von Denkmälern, fördert die niederbayerische Volksmusik und hat sogar ein fahrendes Theater gegründet.

Gerade hat er dabei geholfen, das älteste Holzblockhaus Niederbayerns zu retten, die 'Hien-Sölde' in Mitterfels, im Landkreis Straubing-Bogen.

 

weiterlesen

"Die Jagd gebür den Mannen"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Als die Jagd noch ein herrschaftliches Vergnügen war

 

Kaiser Albrecht I. (1298-1308) pflegte zu sagen:„Die Jagt gebür den Mannen, der dantz den Weibern, und er könne andere Wollust wohl entrathen, aber der Jagd gar nicht“. Es sind nur wenige seiner Vorgänger und Nachfolger gewesen, die sich nicht der gleichen Begeisterung für die Jagd angeschlossen haben.

Friedrich der Große, Prinz Eugen oder Gustav Adolf von Schweden hatten keinerlei Interesse an der Jagd. Sie waren eine große Ausnahme. Die Ausbildung in der Jagd gehörte nämlich zur adeligen Erziehung und galt als Mutprobe.

Jahresversammlung des Freundeskreises Hien-Sölde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Sanierungsarbeiten fast beendet: Hien-Sölde erstrahlt in neuem Glanz - Im Oktober soll Einweihung sein

 

Nur Erfreuliches gab es bei der Jahresversammlung des Fördervereins "Freundeskreis Historische Hien-Sölde" im Reiterhof Gürster zu berichten.

Unterkategorien

Austellungen und Veranstaltungen des Arbeitskreises Heimatgeschichte
Versammlungen im Arbeitskreis Heimatgeschichte

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 107 Gestern 102 Woche 733 Monat 2547 Insgesamt 774897

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top