Panorama

Blick in die regionale „Wetterkiste“

Bewertung:  / 0

Der meteorologische Winter hat mit Donnerstag, den 01.12., begonnen. Zuerst die Ausgangslage: „Eine Hochdruckzone bei Irland sorgte für kalte und überwiegend trockene Luftmassen in unserer Region.“ Straubinger Tagblatt.

[ Weiterlesen beim AK Heimatgeschichte ]

Zum Gruseln und zum Nachdenken

Bewertung:  / 0
Mitterfelser Autor ist mit Geschichte in „Schauriges Ostbayern“ vertreten

 

Als Mitglied des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Ostbayern ist auch der Mitterfelser Autor Wolfgang Hammer mit einer „schauerlichen“ Erzählung in dem kürzlich erschienen Buch „Schauriges Ostbayern“ vertreten.

Kinderhilfe Nepal-Mitterfels mit wirksamen Initiativen

Bewertung:  / 0

Essen und Unterricht auch für die Jüngsten - Kinderhilfe Nepal-Mitterfels eine von zwei wirksamen Initiativen – Kaum staatliche Hilfen

Anfang des Jahres 2015 bebte in Nepal die Erde gewaltig. Tausende Menschen verloren ihr Leben und Abertausende Hab und Gut.

Das Jahr 2016 im Landkreis

Bewertung:  / 0

Das Jahr 2016 beginnt mit einer kuriosen Geschichte: dem „Schatz von Bogen“. Sie macht die ehemalige Grafenstadt deutschlandweit bekannt.

Novemberhimmel

Bewertung:  / 0

Die Kinderhilfe Nepal finanziert 20 Health-Camps im Süden Nepals

Bewertung:  / 0
20 000 Euro in von Flutkatastrophe betroffene Gebiete Nepals
 

Mitterfels. (hab) Der Verein „Kinderhilfe Nepal Mitterfels“ ermöglichte dank der Spenden zahlreicher Gönner des Vereins die finanzielle Unterstützung für die Errichtung von 20 Gesundheitscamps in den von einer Flutkatastrophe betroffenen Gebieten im Süden von Nepal.

An früher erinnert – Teil 1 und Teil 2

Bewertung:  / 0

Alfred Schindler aus Mitterfels ist in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden. Wenn er auf seine Vergangenheit zurückblickt, kommen ihm viele Erinnerungen in den Sinn. Nicht alle waren positiv.

Die Gemeinde Mitterfels musste in den Jahren 1945/46 über 500 Flüchtlinge aufnehmen

Bewertung:  / 0

Sechs Wohnungswechsel in fünf Jahren

 

Das Thema Migration ist in den letzten Jahren nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa in den Mittelpunkt der Gespräche gerückt. Gelegentlich wird dabei auf die Situation der Flüchtlinge und Verriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg verwiesen. Die damalige Integration von zwölf Millionen Menschen (rund acht Millionen in der BRD und etwa vier Millionen in der DDR) im vom Krieg zerstörten Deutschland ist weltweit sicher ohne Beispiel.

Junge Menschen wollen in Nepal helfen

Bewertung:  / 0
Drei Praktikantinnen engagieren sich für Kinderhilfe – Verheerende Überschwemmungen
 

Drei weitere Praktikantinnen werden in Kürze nach Nepal aufbrechen, um für den Verein „Kinderhilfe Nepal Mitterfels“ bei den Projekten im Land zu helfen. Dabei werden sie hauptsächlich die Heimleitung eines Kinderheims bei den täglichen Arbeiten unterstützen.

Diana Kerscher wird beim „Steckbrief des Monats“ auf Bayern 2 vorgestellt

Bewertung:  / 1

„Busserl“ im Radio

Diana Kerscher ist eigentlich Exportkauffrau, aber auch, seit sie denken kann, „Badewannen- und Autosängerin“! Vor acht Jahren ist sie umgezogen, „in ein Haus, in dem ein Musikerehepaar wohnt“.

Sopranistin Bele Kumberger singt bei „Parsifal“ bei den Bayreuther Festspielen

Bewertung:  / 1

„Das ist ein Ritterschlag“

„Herrlich ineinandergreifende Blumenmädchensoprane“, schreibt die Online-Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die Premiere der Bayreuther Festspiele mit Wagners „Parsifal“.

Erdbeben in Nepal – ein Jahr danach

Bewertung:  / 0
Herbert Schneeweis vom Verein „Kinderhilfe Nepal“ informierte sich über die Folgen

Mitterfels. (hab) Am 25. April, gestern vor einem Jahr, ereignete sich das verheerende Erdbeben in Nepal mit über 8  500 Toten und unzähligen Verletzten. Zeuge vor Ort war Herbert Schneeweis vom Verein „Kinderhilfe Nepal“ Mitterfels. Nun reiste er wieder nach Nepal und informierte sich über die Lage.

Den „Groove“ über den Teich geholt

Bewertung:  / 0

Motown, das ist das Kofferwort gebildet aus dem Begriff „dirty Motor Town Detroit“, der Autostadt in Michigan am Industriegürtel der USA. Motown, das ist vor allem schwarze Musik aus einem der erfolgreichsten Studios Amerikas. Diana Ross and The Supremes, Stevie Wonder und die Jackson 5 haben unter anderem hier ihre Weltkarrieren gestartet.

Uraufführung von „Omas Vermächtnis“ beim Drei-Gänge-Menü

Bewertung:  / 0

Verschmitzt, derb und bauernschlau

Was kann es Angenehmeres geben als behaglich im Wirtshaus zu sitzen und sich bei einem schmackhaften Drei-Gänge-Menü von einem spannenden Theaterstück unterhalten zu lassen. Am Wochenende ist der Dreiakter „Omas Vermächtnis“ in der Wirtsstube vom „Gasthof Zur Post“ von Christa und Peter Kernbichl in Mitterfels uraufgeführt worden.

Im Geist von „Motown“

Bewertung:  / 0

Über 30 Sänger und Musiker proben seit Monaten für ein musikalisches Spektakel

Über 30 Musiker nehmen an den beiden Aufführungen Anfang April teil – das komplette Ensemble ist auf dem Motown-Plakat verewigt.

Lehrer und Schüler, Profis und Amateure – über 30 Musiker und Sänger proben seit einem halben Jahr für ein musikalisches Spektakel. Unter dem Motto „The Spirit of Motown“ werden die Hits der Motown-Studioband „The Funkbrothers“ aufleben. Initiator und Motor sind, wie so oft, die Profimusiker Klaudia Salkovic-Lang und Stefan Lang.

Unterkategorien

Anmeldung