Senioren

Vorfreude im Advent

In jedem Jahr zum ersten Advent freuen sich Tagespflegegäste und Bewohner des BRK-Seniorenzentrums in Mitterfels auf Helmut Mika vom OGV Mitterfels. Helmut Mika gestaltet nach den Wünschen der Senioren kunstvolle Adventsgestecke für die Bewohnerzimmer.

Adventsnachmittag 2012 für Senioren mit buntem Programm

Engel haben jetzt Hochkonjunktur

Es ist schon Tradition, dass zu Beginn der Adventszeit die Seniorinnen und Senioren der Marktgemeinde zu einem gemütlichen Treffen ins Pfarrheim eingeladen werden. Veranstalter ist die Marktgemeinde zusammen mit dem Pfarrgemeinderat und dem katholischen Frauenbund, die für festlich geschmückte Tische mit Kerzen und Plätzchen gesorgt hatten.

Martinskaffee bei Kerzenlicht

(erö) Auch in diesem Jahr hatte die Agenda-Runde „Gemeinsamkeit leben“ zusammen mit der AWO Mitterfels-Haselbach zu einem gemütlichen Martini-Kaffeetrinken bei Kerzenlicht für alle Senioren der Marktgemeinde eingeladen.

Nachkirta für die Senioren

Mit Musik und feinem Kirchweihgebäck von den Landfrauen feierten die Seniorinnen und Senioren im BRK-Seniorenzentrum Mitterfels ihr traditionelles Nachkirchweihfest.

Mit Blumen ist sie immer gut Freund - Rosalie Weindl hat im Seniorenheim einen eigenen Garten angelegt

Wer das BRK-Seniorenzentrum Mitterfels durch den Seiteneingang betritt, bemerkt sofort den kleinen, bunten Garten vor einer der Terrassentüren. Das Zimmer bewohnt Rosalie Weindl, eine Blumenfreundin, die ihren blu­migen Vornamen zu Recht trägt. Denn für das, was dort sprießt, ist sie "verantwortlich".

Weinfest 2012 im Seniorenheim gefeiert - Wein und freche Gstanzl

Mit Trauben und Kerzen geschmückte Tafeln, in den Gläsern Rot- oder Weißwein, dazu duftender Speckkuchen und Schmalzbrote - so wurde im BRK-­Seniorenzentrum in Mitterfels das Weinfest gefeiert.

Standkonzert für Senioren

Schneidig spielte die Blaskapelle Mitterfels beim traditionellen Standkonzert vor dem BRK-Seniorenzentrum auf.

Beste Stimmung beim Seniorenvolksfest - "Ein Trumm vom Paradies"

"Ein Prosit der Gemütlichkeit" hieß es beim Senio­renvolksfest, das die Agenda-Runde Mitterfels "Gemeinsamkeit leben" zusammen mit der Arbeiterwohl­fahrt Mitterfels-Haselbach traditi­onsgemäß im August veranstaltet.

Heiteres Sommerfest im BRK-Seniorenzentrum

Szenen vom "Weißen Rössl"- Heiteres Sommerfest im BRK-Seniorenzentrum

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Auch wechsel­haftes Wetter von zaghaftem Son­nenschein bis Platzregen konnte die gute Stimmung beim Sommerfest im BRK-Seniorenzentrum nicht trüben. Gut vorbereitet vom gesam­ten Team wurde dieses Jahr im Speisesaal gefeiert.

Maitanz mit Musik für Senioren im BRK-Seniorenzentrum

Schönstes Wetter, viele Gäste und genügend starke Männer - so konnte beim Maibaum­aufstellen BRK-Seniorenzentrums Mitterfels nichts schief gehen.

Osterbräuche im BRK-Seniorenzentrum - Nester und Palmbüscherl

Viele Aktivitäten gab es im BRK-Seniorenzentrum Mitterfels rund um Ostern. Unter Anleitung der sozialen Betreuung bastelten die Bewohner bereits vor dem Palmsonntag bunte Palmbü­schel und brachten sie selbst zur Weihe in die Pfarrkirche.

Rosenmontagsparty 2012 im BRK-Seniorenheim

Feier mit den sieben Zwergen


Lustig ging es zu bei der Rosenmontagsparty im BRK-Seniorenzentrum in Mitter­fels.

1000 Euro Spende der Jagdge­nossenschaft für die für Feuerwehr

"Das Geld kön­nen wir sehr, sehr gut gebrau­chen", betonte der  Kommandant Markus Weber von der Stützpunkt Feu­erwehr in Mitterfels  angesichts einer großzügigen Spende in Höhe von 1000 Euro von der Jagdge­nossenschaft Mitterfels.

Häschentanz für Senioren- Unsinniger Donnerstag im BRK-Seniorenzentrum

Große Er­wartung und hohe Spannung herrschte bei den Frauen und Männern im BRK-Senioren­zentrum Mitter­fels am Unsinni­gen Donnerstag. Im Speisesaal wurde an diesem Tag der Karne­valistische Tanz­sportverein Ha­selbach erwar­tet.

Weihnachtsfeier 2011 mit Musik im BRK-Seniorenheim

Ein Stück stilles Weihnachten

Auch im BRK-Seniorenzentrum in Mitterfels wird das Weihnachtsfest begangen: Mit einer Feier im großen Speisesaal, mit einer Christmette in der Hauskapelle und Feiern auf den einzelnen Stationen. Den Anfang machte jetzt ein festlicher Nachmittag bei Punsch und selbst gebackenen Plätzchen im weihnachtlich geschmückten Speisesaal, wo sich zahlreiche Heimbewohner mit ihren Angehörigen eingefunden hatten. Hausmusikantin ChristI Kartmann war auch dabei und stimmte mit leiser Musik auf Weihnachten ein. Wegen vieler ehrenamtlicher Helfe-rinnen und Helfer konnten zahlreiche Rollstuhlfahrer an dem Fest teilnehmen. 
Mit den zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen während des Jahres wolle er das Haus auch für die Bevölkerung öffnen, betonte Heimleiter Christian Herrmann. Er freue sich über die vielen Aktivitäten und Feste im BRK-Seniorenheim, betonte Bürgermeister Heinrich Stenzel.
Die Tische waren weihnachtlich-festlich gedeckt, Kerzen brannten und zum Akkordeon von Christl Kartmann durfte nach Herzenslust mitgesungen werden. Pater Dominik Daschner, zusammen mit Ruhestandspfarrer Johann Six und Diakon Walter Peter als Seelsorger im Seniorenzentrum tätig, trug mit einer Legende zur Feier bei. Er erzählte die Geschichte von einer Flöte, die ihre Töne verlor und erst durch die Berührung des Christuskindes in der Krippe wieder ihren vollen Klang erhielt. Weihnachten bewirke eine Art Revolution in unserem Gottesbild, erklärte Pater Dominik. Seit  Weihnachten müsse der Mensch nicht länger Gott etwas geben, sondern werde von ihm mit seinem Sohn beschenkt, um heil zu werden. "Das können wir aus uns heraus nicht schaffen", sagte der Geistliche.
Seit der Öffnung des Hauses vor 16 Jahren gehört das Krippenspiel der evangelischen Jugend unter der Leitung von Diakon Walter Peter zur Tradition im BRK-Seniorenheim. In diesem Jahr war das Spiel "Dies ist die Nacht" überschrieben; "ein Stück stilles Weihnachten", wie Peter erklärte. Darin ging es um einen Wächter und einen Wirt, um die Angst vor dem "Hirtenpack" und, natürlich, um die heilige Familie. Mit großer Aufmerksamkeit und Rührung verfolgten die Seniorinnen und Senioren das kleine Spiel und spendeten begeistert Beifall. Gemeinsam wurden bekannte Weih-nachtslieder gesungen, und Maria Riepl nutzte die Gelegenheit, den Schwestern mit einem selbst verfassten Gedicht zu danken.
Am 24. Dezember, Heiligabend, wird um 11.30 Uhr der Musikverein das Weihnachtsfest anblasen.

Bericht und Bild : erö (SR-Tagblatt, 22.12.2011)