Buntes Programm für Jung und Alt - Sandra Groth spricht über das Angebot der VHS in Mitterfels

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     
    Seit drei Jahren leitet Sandra Groth für die Volkshochschule (Vhs) Straubing-Bogen die Außen­stelle in Mitterfels. Die 32-jährige gelernte Arzthelferin ist momentan bei der Gemeinde Mitterfels im Freibad tätig. Im Interview mit dem Straubinger Tagblatt stellt sie die Vhs in Mitterfels und deren Kursangebot vor.

     

    Wie sind Sie dazu gekommen, die Vhs-Außenstelle in Mitterfels zu lei­ten?

    Sandra Groth:Das Amt war vor drei Jahren im Gemeindeboten ausgeschrieben. Daraufhin kamen einige Leute auf mich zu und mein­ten: "Das wäre doch was für dich". Weil mir der Umgang mit Menschen Freude bereitet, habe ich mich bei Vhs-Geschäftsführer Sepp Koller beworben. Ich mache das Ehren­amt, weil mich die Begeisterung er­freut, mit der Kinder an Schwim­men teilnehmen oder sich ältere Leute am Computer fortbilden.


    Was beachten Sie bei der Erstel­lung des Kursprogramms?

    Ich möchte ein Angebot für Men­schen jeder Altersgruppe bieten und auch immer wieder Neues mit aufnehmen. Computerkurse wer­den gut angenommen und sind im neuen Programm wieder zahlreich vorhanden. Zudem gibt es einige Sprachkurse. Neben den Sprachan­geboten für Senioren, arbeiten wir sehr gut mit der Schule zusammen. Für die erste und zweite Klasse der Grundschule bieten wir direkt im Anschluss an den normalen Unter­richt in den Klassen Vhs-Kurse für Englisch an. Des Weiteren gibt es ein großes Angebot im Gesund­heitsbereich. Als Vorstand der Was­serwacht liegt mein Schwerpunkt bei den Kursen, die im Wasser statt­finden. Kinderschwimmen und die Aqua-FitKurse, die von den Kran­kenkassen gefördert werden, er­freuen sich immer reger Teilnahme.


    Was bieten Sie im kulturellen Be­reich an?

    Zum einen gibt es Bastelkurse.  Weidenflechten und das Gestalten von Dirndlketten sind sehr beliebt. Zum anderen werden Acryl- und Aquarellmalen angeboten. In die­sem Bereich ist aber zum Beispiel die Vhs in Hunderdorf sehr aktiv und wenn ein solcher Malkurs bei uns einmal nicht zustande kommen sollte, setze ich mich gerne mit den umliegenden Außenstellen in Ver­bindung, um gemeinsam einen Kurs zu ermöglichen. Eine Besonderheit in Mitterfels ist sicher unser Jodel­-Kurs, bei dem der Spaß im Vorder­grund steht. Da die Kreismusikschule ihren Sitz in Mitterfels hat, werden keine Musikkurse angebo­ten.


    Sind für das Programmheft 2010/2011 auch neue Kurse zu erwarten?

    Neu werden einige Kochkurse angeboten. So gibt es einen Kurs für Nudelgerichte, den Weihnachtsbra­ten und einen Kochkurs speziell für Männer. Außerdem soll es Kurse geben, in dem man sich im Umgang mit dem Thermomix fortbilden kann. Auch Wirbelsäulengymnas­tik wird neu eingeführt. Ansonsten werden die Kurse wieder aufge­nommen, die sich bewährt haben.


    Was schätzen Sie an Ihrer Aufga­be als Außenstellenleiterin beson­ders?

    Es ist schön immer wieder mit den Leuten über die Arbeit der Vhs ins Gespräch zu kommen und be­sonders freue ich mich über die vielen positiven Rückmeldungen. Allerdings bin ich auch offen für Kritik sowie für Anfragen und neue Ideen. Als relativ neue Außenstel­lenleiterin muss man erst einmal ein wenig ausprobieren, welches Ange­bot gefragt ist. Mittlerweile wird mir auch ein sehr freier Zugang zu den Räumlichkeiten in der Schule und im Mitterfelser Bad ermöglicht. Dass das jetzt so reibungslos klappt ist schon eine große Hilfe. Solange es beruflich zu vereinbaren ist, ma­che ich gerne als Außenstellenleite­rin weiter.


    Bericht und Interview: Straubinger Tagblatt 28.7.2010, Meike Weinzierl

    Besucherzähler

    Heute 293 Gestern 972 Woche 293 Monat 9822 Insgesamt 1098249

    © 2021 Mitterfels-Online (designed by sh)