Jahreshauptversammlung des OGV

Rückblick aufs 20-jähriges Bestehen  – Spende an Thomas-Wiser-Haus

 

Zur Versammlung des OGV Mitterfels waren zahlreiche Mitglieder ins Gasthaus zur Post gekommen. Vorsitzender Josef Simmel berichtete trotz einiger Sterbefälle und weniger Austritte während des letzten Jahres von einer konstanten Mitgliederzahl durch Neuaufnahmen.

So konnten im letzten Jahr wegen des Lockdowns nur wenige Veranstaltungen und Vorstandssitzungen stattfinden. Sogar die Jahresversammlung fand erst im September statt. Daneben nannte er die Arbeitseinsätze im Lehrobstgarten, die Feier eines runden Geburtstages und die Teilnahme am Ferienprogramm der Marktgemeinde mit vielen Kindern und Jugendlichen. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens zeigte er anhand einer Präsentation die wichtigsten Ereignisse seit der Gründung des Vereins auf. Diese reichten von der Suche nach einer geeigneten Wiese für einen Obstgarten, die Pflanzung der Bäume im Jahr 2003 über den Bau der Steinmauern bis hin zu den Teilnahmen an Christkindlmärkten der Skiabteilung. Anschließend überreichte er Ehrenurkunden an die Gründungsmitglieder und dankte ihnen für die Treue zum Verein.

Auch der Kassenbericht durch die Schatzmeisterin Gerda Leiderer fiel trotz der wenigen Aktivitäten im letzten Jahr positiv aus. Pflege des Burggartens Anschließend bedankte sich Bürgermeister Andreas Liebl bei der Vorstandschaft und den Mitgliedern des Vereins für die geleistete Arbeit für das Gemeinwohl der Marktgemeinde. Besonders erwähnte er dabei die Jugendarbeit und die Pflege des Burggartens durch Bertl Waas mit ihren Frauen. Die Neuwahlen erfolgten jeweils einstimmig.

Zum Vorsitzenden wurde Josef Simmel gewählt, zu seinem Stellvertreter wurde Michael Kern bestimmt, Kassiererin bleibt Gerda Leiderer und Schriftführerin ist Daniela Artmeier. Als Beisitzer wurden gewählt: Hedwig Bugl, Christa Feldmeier, Englmar Feldmeier, Helmut Landwehrs, Franz Leiderer, Franz Piendl, Markus Schott, Maria Schedlbauer und Bertl Waas. Zu Kassenprüfern wurden Uwe Teiwes und Stefan Hafner bestimmt. Danach beschlossen die Mitglieder, 1 000 Euro an das Thomas-Wiser-Haus in Mitterfels für die Gestaltung der Außenanlagen zu spenden. Simmel bedankte sich bei Helfern und Mitgliedern, den Unterstützern und Freunden der Gemeinschaft.

Mit der Einladung zum Vereinsausflug im Juni nach Karlsruhe (Naturkundemuseum, Rosengarten und einer „WeinKultTour in Weingarten“) schloss die Versammlung. Und da es in der letzten Zeit wenige Möglichkeiten sich auszutauschen gab, blieben die Mitglieder noch zu einem Plausch sitzen.

Bericht : js