Ein Stein fürs Museum

Ist vermutlich ein Uhrengewicht aus der Kirchturmuhr.

Viele Jahre hat er im Garten von Franz Wartner in Mitterfels gelegen, jetzt bekam der alte Stein im Burgmuseum einen neuen Platz. Zunächst war nicht ganz klar, welche Bewandtnis es mit diesem länglichen, etwa 30 Kilogramm schweren Stein auf sich hat. Aber mithilfe von Vertretern des AK Heimatgeschichte stellte sich heraus, dass dieser Stein womöglich als Gewicht der alten Turmuhr von Sankt Georg gedient hat. Eine metallene Öse zum Befestigen des Steins weise darauf hin, meint Franz Riepl vom AK Heimatgeschichte.

Ähnliche, kleinere Steine, sind im Burgmuseum im Raum der historischen Uhren zu finden. Gesammelt und aufbewahrt hat das Uhrengewicht der verstorbene Franz Wartner senior, ehemaliger Schulleiter in Mitterfels und sehr vielseitig interessiert an Geschichte und Natur. Franz Wartner senior hatte den Blick für das Besondere und arbeitete eng mit dem Sammler Sepp Brembeck zusammen, der das Mitterfelser Museum gründete.

Er habe Inventur gemacht und übergebe jetzt das Uhrengewicht als Dauerleihgabe dem Mitterfelser Museum, sagte Franz Wartner junior bei der Übergabe des Steins an Bürgermeister Andreas Liebl. – Bild: Franz Wartner (Zweiter von links), Bürgermeister Andreas Liebl (Dritter von links) sowie Franz Riepl (links) und Martin Graf vom AK Heimatgeschichte mit dem Stein.

Text/Foto: Elisabeth Röhn (SR-Tagblatt, 22.9.21)