Zwölf Kinder beim Ferienprogramm "Sport total"

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

bewegungBewegung und Abenteuer - organisiert von der VHS Mitterfels in Zusammenarbeit mit dem TSV


Nach dem Erfolg des Feriensportkurses im September bot Sportlehrer Frank Heckel auch in den Weihnachtsferien ein buntes Sportprogramm für Kinder von sechs bis acht Jahren an.


Übungen zum Spannen des Bogens mit Harry Haffner

"Kinder haben heute meistens zu wenig Bewegung, und auch in der Schule kommt Sport häufig zu kurz", meinte Heckel und organisierte im Rahmen der Volkshochschule Mitterfels und in Zusammenarbeit mit dem TSV eine Woche "Sport total".

 

Den Auftakt machte ein Nachmittag in der neuen Doppelturnhalle, wo zwölf Kinder nach Herzenslust unter der Leitung von Heckel die neuen Turngeräte ausprobieren konnten. Da wurde Ball gespielt und um die Wette gelaufen, da wurde auf dem Trampolin gesprungen und am Barren und auf dem Kasten geturnt. Die Kinder bekamen rote Backen und glänzende Augen und machten begeistert mit.

Der zweite Höhepunkt war ein Nachmittag bei den Bogenschützen in Hunderdorf, wo Harry Haffner die Mädchen und Jungen in die Kunst des Bogenschießens einführte. Es war gar nicht so einfach, den Bogen richtig zu spannen. Spannend wurde es dann in der Kletterhalle des Ludwigsgymnasiums mit "Klettern & Co." Angefangen beim Aufwärmen mit Handicap-Fangen und Kettenfangen und der Koordinationsleiter konnten an der Kletterwand und an verschiedenen Geräten wie dem Netz sämtliche Klettermöglichkeiten ausprobiert werden. Auch eine große Schaukel und das beliebte Trampolin kamen zum Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt war die Einführung in das den Kindern weitgehend unbekannte Hockeyspiel, das die Kids begeisterte.

Ein richtiges Abenteuer war die Fackelwanderung. Ursprünglich im Schnee in Sankt Englmar geplant, fand sie im Straubinger Stadtpark statt, war deshalb aber nicht weniger aufregend. Mit brennenden Fackeln traf man sich am späten Nachmittag am Zoo und wanderte durch die Umgebung. Etwa 30 Personen, auch Eltern und Geschwister, gingen mit. Abschließend gab es ein gemeinsames Essen beim Italiener.

 

Ausfallen mussten das vorgesehene Skitraining und das Rodeln in Sankt Englmar. Der Schnee reichte nicht. Die geplante Teilnahme an einem Skirennen ist noch offen und hängt ganz von der Schneelage in den nächsten Wochen ab. Wenn alles gut geht, sind die sportlichen Kids von Frank Heckel aber mit Sicherheit dabei.


 

Quelle: Elisabeth Röhn, in: SR-Tagblatt vom 8. Januar 2013, Seite 15

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 24 Gestern 60 Woche 884 Monat 3300 Insgesamt 810566

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top