Erwachsene Kreismusikschüler zeigten ihr Können
Featured

Erwachsene Kreismusikschüler zeigten ihr Können

Besonderer Vorspiel-Abend

Zum Abschluss des Schuljahres haben Schüler der Kreismusikschule Straubing-Bogen einen ganz besonderen Vorspielabend bestritten.

Was ursprünglich als interne Veranstaltung der Celloklasse Barbara Wolf-Eckmann geplant war, wurde dann doch zu einer Veranstaltung, bei der verschiedene Instrumente zu hören waren. Schüler von Siegfried Hirtreiter (Steirische), Gabriele Krön (Hackbrett, Gitarre) und Stefan Seyfried (Klarinette, Klavier) vervollständigten den Reigen der Vorspielenden.

Das Besondere daran: Es spielten ausschließlich Erwachsene vor. Denn die Kreismusikschule bietet nicht nur Unterricht für Kinder an, sondern alle Altersgruppen sind willkommen. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Stefan Seyfried präsentierte sich dann auch gleich das Celloensemble. Die fünf Cellistinnen spielten zusammen mit ihrer Lehrerin zwei Kanons. Danach überzeugten Julia Vogel und Lisa Zwickl mit ihren Soli am Cello. Ebenso gab es aber auch ein Klarinettenduo zu hören. Günter Metzger spielte zusammen mit seinem Lehrer Stefan Seyfried einen deutschen Tanz, wonach der Vorsitzende des Fördervereins der Kreismusikschule, Reinhard Stolz, mit seiner Steirischen überzeugte.

Ein Venezianisches Gondellied von Felix Mendelssohn-Bartholdy wurde daraufhin am Klavier äußerst musikalisch realisiert. Die Cellistin Alexandra Wagner spielte anschließend ein tänzerisches Menuett. Dass die Volksmusik nicht zu kurz kam, dafür sorgte Martin Röckl eindrucksvoll am Hackbrett, worauf Daniela Maierhofer mit ihrer Gitarre erfreute. Wert der Musik und des aktiven Musizierens Dann war der Abend wieder in der Hand der Cellistinnen. Beate Schoyerer mit einem Haydn-Menuett und Monika Schwarz mit einer anspruchsvollen Sonate von Lanzetti konnten diese Werke außerordentlich gut darstellen. Den Schluss bestritt nochmals das Celloensemble mit einem Danza aus dem 16. Jahrhundert, bei dem die sechs Cellistinnen die Vibrationen ihrer Celli auf die Zuhörer und dem Raum in positivster Weise übertragen konnten. Stefan Seyfried hob abschließend nochmals den Wert der Musik und des aktiven Musizierens hervor.

Bericht und Bild : ta, SR-Tagblatt, 29.7.2023

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.