Konrektorin Mandl und Lehrer Wintermeier verabschiedet

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Mit Musik, Tanz, Theater und vielen Dankesworten verabschiedeten Kollegen und Schüler sowie Vertreter des Schul­amtes und des Schulverbandes die Lehrkräfte der Mittelschule Mitter­fels-Haselbach, Konrektorin Chris­tine Mandl und Lehrer Otto Winter­meier.


    Ein Abschied sei immer auch ein Neubeginn, betonte der Rektor der Mittelschule Mitterfels- Haselbach, Gerhard Groß, zur Begrüßung und stimmte mit dem Lehrerchor ein "Lebe wohl, ade" an. Mit Herzblut und Hingabe sei Christine Mandl Lehrerin gewesen, sagte Groß. Sie habe das Wohl der Schüler über das eigene gesetzt und Krankheit als Fremdwort verstanden.

     

    In fast 20 Jahren als Konrektorin habe Christine Mandl ihr organisa­torisches und pädagogisches Können unter Beweis gestellt, erklärt Schulverbandsvorsitzender Bürger­meister Heinrich Stenzel. Sie sei ei­ne souveräne Einzelkämpferin in der Führung ihrer Klasse gewesen, in der Schulleitung sei Teamarbeit aber selbstverständlich gewesen.

     

    Lehrer Otto Wintermeier war seit 1977 im Schuldienst und verstand es, Wissen mit viel pädagogischem Geschick weiterzugeben, sagt Sten­zel weiter. 1996 habe Wintermeier als umsichtiger und verantwor­tungsvoller Pädagoge seinen Platz an der Volksschule Mitterfels-Ha­selbach gefunden. Als naturkundlich interessierten Lehrer waren ihm Heimat verbundene Projekte wie der Schulgarten und die Teilnahme an den Waldjugendspielen wichtig. Er richtete die Literaturwerkstatt ein und organisierte Autorenlesungen. Als aktiver Fußballspieler unter­stützte er die Sportwettkämpfe an der Schule.

     

    Schulamtsdirektor Johannes Mül­ler lobte die scheidende Konrektorin Mandl für ihre Zielstrebigkeit, ihr offenes Ohr für Junglehrer und ih­ren Erfolg als Betreuungslehrerin.

    Als einen Schulmann mit Leib und Seele und "Fels in der Bran­dung" aller Schulreformen bezeich­nete Müller Otto Wintermeier. Er habe nicht nur Gelassenheit, Wärme und Freundlichkeit ausgestrahlt, sondern war in Ämtern wie Sportbe­auftragter, Marktgemeinderat oder Betreuungslehrer immer nah an den Schülern.

    Otto Wintermeier habe viel Neues angestoßen, Schach- und Malkurse organisiert und die Schule in sport­licher Hinsicht vertreten. Daran müsse sich sein Nachfolger messen lassen, sagte Rektor Groß und spiel­te ein selbst gereimtes Ständchen auf der Gitarre.

    Zum Schluss schickten die Schü­ler Christine Mandl und Otto Win­termeier "on tour", verlangten ihrer Konrektorin im feuerroten Auto ein Europaquiz ab und sangen, tanzten und spielten zum Abschied.


    Bericht und Bilder : erö (SR-Tagblatt, 2.8.2011)


    Besucherzähler

    Heute 365 Gestern 850 Woche 5591 Monat 8922 Insgesamt 1097349

    © 2021 Mitterfels-Online (designed by sh)