„Beachmanager“ ermittelt

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

8. Klasse schaffte es bis ins Landesfinale

Das deutschlandweite Wirtschaftsplanspiel für die Sekundarstufe I (8. bis 10. Jahrgangsstufe) will den Schülern ökonomische Zusammenhänge einfach, praxisnah und mit Spaß vermitteln. Deshalb stellte Sebastian Obermeier, Fachlehrer an der Grund- und Mittelschule Mitterfels-Haselbach, der Gruppe Wirtschaft 8 das Projekt vor.

Im Dreier-Team wagten sich die Jugendlichen im Januar an ihre erste Spielrunde. Sie mussten ein virtuelles Wassersportcenter leiten, indem sie berechneten, wie viele Aushilfen sie für die nächste Saison am See benötigen, wie viele Surfbretter und Tretboote gekauft werden müssen und ob sich eine Snackbar – nach Abzug der Fixkosten – rentiert. Die Ergebnisse wurden an die Zentrale in München geschickt und dort auch ausgewertet.

Diese vielfältigen Aufgaben sollten ausschließlich von den Schülern bewältigt werden. Drei Schwierigkeitsstufen sorgten für ein angemessenes Lernniveau, und praktische Bausteine zur Berufsorientierung brachten Abwechslung in den Schulalltag. Nach der Auswertung stand fest, dass es ein Team aus Mitterfels in die zweite Internetrunde geschafft hatte. Nun wurde aus München direkt mit den Jugendlichen Kontakt aufgenommen, und von da an wurden wöchentlich über fünf Wochen hinweg Informationen für die nächste Saison bezüglich Wetter, Besucherzahlen und so weiter geschickt. Beim Praxisbaustein wurden alkoholfreie Cocktails für das Wassersportcenter gemixt, Preise kalkuliert und eine Cocktail-Karte entworfen. Im Mai durften schließlich Elias Brandner, Linda Wagner und Emilio Suljic vom Team „Freizeit&Sport“ zum Landesfinale nach München fahren. An drei Tagen mussten die Schüler beweisen, dass sie die Spielerunden auch ohne Lehrkraft überstehen können. Unterschiedlichste Aufgaben mussten bewerkstelligt werden, soziale Experimente durchgeführt oder das Unternehmen vor dem Publikum und der Jury live präsentiert werden. Aber auch eine Firmenbesichtigung der Firma Knorr Bremse und sportliche Unterhaltungen standen an den drei Tagen auf dem Programm.

Schließlich konnte das Team aus Mitterfels die Juroren überzeugen und erreichte unter den zehn besten Teams in Bayern einen ansehnlichen siebten Platz.

Bogener Zeitung , 07.07.2016

 

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 179 Gestern 184 Woche 674 Monat 4583 Insgesamt 788090

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top