Senioren-Kegelwettbewerb gegen Bogen und Straubing

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Mitterfelser Senioren siegten

 

Im BRK-Seniorenzentrum wird Sport bei den Heimbewohnern groß geschrieben. Sitzgymnastik und Sturzprävention sind und waren Themen, die Seniorinnen und Senioren fit und gesund erhalten sollen. Ganz oben auf dem Sportprogramm steht das gemeinsame Kegeln. Zweimal in der Woche wird unter der Leitung von Birgit Loibl gekegelt und alle Heimbewohner sind mit großem Eifer dabei. Weil auf einer Tischkegelbahn gekegelt wird, haben auch Rollstuhlfahrer eine Chance. "Das Kegeln darf nicht ausfallen", betont Birgit Loibl. Es herrsche immer großer Andrang. Und damit auch Menschen, deren Fingerfertigkeit eingeschränkt ist, mitmachen können, wird mit einem festen Gummiball auf alle Neue gezielt. Den Ball darf man auch mit der Faust ins Ziel stoßen. Gekegelt wird im Stehen oder Sitzen, alles ist erlaubt.

Seit Karolina Schmitt, auch eine begeisterte Keglerin, drei Wanderpokale in Gold, Silber und Bronze gestiftet hat, macht das Kegeln noch mehr Spaß. Im vorigen Jahr fand im Herbst ein spannender Wettbewerb um die Pokale statt. Jetzt wurde es wieder spannend: Ein Kegelwettbewerb zwischen dem BRK-Zentrum in Mitterfels, dem BRK-Heim in Bogen und dem Marienstift in Straubing wurde ausgetragen. Die Verbindung zu diesen beiden Heimen kam durch das Heimchöretreffen zustande, an dem auch der Mitterfelser Chor unter der Leitung von Birgit Loibl teilnahm.

Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Kuchen traten jeweils sechs Spielerinnen und Spieler zum Kegeln an. Es wurde dreimal auf alle Neue gekegelt und einmal auf einen einzelnen Kegel. Dafür gab es Sonderpunkte. Hildegard Decker und Sabine Meier zählten die Punkte und agierten als Schriftführerinnen. Große Freude bei den Mitterfelsern: Sie siegten mit einem Punkt Vorsprung und erhielten Goldmedaillen. Gefolgt von den Keglerinnen und Keglern aus dem Marienstift und den Bogenern. Von den Zuschauern gab es natürlich viel Beifall. Die Revanche steht schon fest: Sie wird im Marienstift stattfinden.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 53 Gestern 88 Woche 842 Monat 6889 Insgesamt 862134

Back to Top