Verkehrs- und Kulturverein wurde aufgelöst

Verkehrs- und Kulturverein wurde aufgelöst

„Ein Stück Kultur weniger“

 

Die letzte Jahresversammlung des Verkehrs- und Kulturvereins Mitterfels, gegründet im Jahr 1896, hat kürzlich im Gasthof Waldhof stattgefunden. Die langjährige Vorsitzende Sigrun Baumann rief dazu auf, um über die Zukunft des Vereins zu sprechen. Zahlreiche Mitglieder waren gekommen und staunten sichtlich, als Sigrun Baumann über die Veranstaltungen und Aktionen des Traditionsvereins während der letzten 33 Jahre berichtete. Leider sei es, coronabedingt, immer ruhiger geworden und es habe sich auch niemand gefunden, der den Verein in ihrem Sinne weiterführe. So blieb zum Ende der Versammlung nur der Beschluss zur Auflösung des Vereins. Bürgermeister Andreas Liebl sprach der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit seinen Dank aus und würdigte auch die Mitglieder, ohne deren Hilfe vieles nicht gelungen wäre. „Es geht ein Stück Kultur verloren, das gerade in dieser Zeit so wichtig war“, sagte Liebl abschließend.

Bericht und Bild : ta (SR-Tagblatt, 21.10.22)


Ursula Ingelfinger, nicht Hildegard Hien

Mitterfels. (ta) Beim Artikel „Ein Stück Kultur weniger“ über die Auflösung des Mitterfelser Verkehrs- und Kulturvereins in der Ausgabe vom Freitag ist uns bei der Bildunterschrift ein Fehler unterlaufen. Bei der linken Frau handelt es sich um Ursula Ingelfinger, nicht um Hildegard Hien.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.