Old­ti­mer und Ral­lye­ge­schos­se

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mitterfels. (ta) Bereits zum siebten Mal fand der Niederbayerische Bergpreis in Mitterfels, Haibach und Neukirchen statt. Das besondere Highlight bestand darin, dass die ehemaligen Audi-Welt- und Europameister Walter Röhrl und Harald Demut mit ihren ehemaligen Arbeitsgeräten, dem erfolgreichen Audi Sport Quattro S1, vertreten waren.

Derartige Autos, pilotiert von den Könnern, waren in dieser Region lange nicht zu sehen. Das Rallyefeld wurde komplettiert durch einen Lancia Integrale Rallye-Evo und einen Saab 96 Sport. Nicht nur heiße Rallyegeschosse waren zu bewundern, sondern eine ganze Palette wunderschöne BMW, Porsche, Mercedes und andere Oldtimer, die nicht nur ihren Fahrern, sondern auch den zahlreichen Zuschauern, die sich auf dem Mitterfelser Edeka-Parkplatz und an der Strecke versammelt hatten, Freude machten.

Den Veranstalter freute besonders, dass gerade diese hochkarätigen und mit vielen PS ausgestatteten Autos sich ausgesprochen diszipliniert verhalten haben. Zur guten Stimmung hat natürlich der Wettergott beigetragen, sodass der Schirmherr Josef Zellmeier nicht zum Schirm greifen brauchte. Die Veranstaltung verlief insgesamt sehr harmonisch, was den Organisatoren Günther Lindekuh und der Familie Eiglsperger zu verdanken war.

Besonders groß war das Interesse der Kinder an dieser Rallye und die Organisatoren sorgten dafür, dass auch jedes Kind eine Mitfahrgelegenheit bekommen hat. Vor der Siegerehrung bestand eine besondere Spannung, da acht Autos innerhalb einer Zeitdifferenz von einer Sekunde gefahren waren. Bei fröhlichen Benzingesprächen klang dieses wunderschöne Wochenende aus, für das der Wettergott, die Disziplin der Fahrer und die gute Organisation verantwortlich waren.

Bericht und Bilder (ta, SR-Tagblatt 6.7.2018)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 89 Gestern 389 Woche 1780 Monat 3916 Insgesamt 708155

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top