Unterstützung für Kleinprojekte auf dem Land

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Förderanfragen einreichen

     

    Der ILE-Zusammenschluss ILE nord 23 ruft zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf. In einer Telefonkonferenz mit seinen weiteren Bürgermeistern hat der Vorsitzende der ILE nord 23, Bürgermeister Wolfgang Zirngibl, mitgeteilt, dass auf Grundlage des Bescheides des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern für das Jahr 2020 ein Regionalbudget in Höhe von 100 000 Euro zur Verfügung steht.

    Projekte unterstützen Engagement der Bürger

    Die Förderung ist dabei ein Teilprojekt aus dem Rahmenplan Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes. Der ILE-Zusammenschluss ruft dabei zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf. Der Aufruf umfasst dabei ausschließlich Anfragen, die unter Berücksichtigung der Ziele gleichwertiger Lebensverhältnisse stehen.

    Gefördert werden können dabei Projekte, deren förderfähige Gesamtkosten 20 000 Euro nicht übersteigen. Beispielhaft genannt werden dabei Projekte zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements, die Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung, Umsetzung von dem ländlichen Charakter angepassten Infrastrukturmaßnahmen und die Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung.

    Auch Vereine können Anträge stellen

    Zuwendungsempfänger können dabei sowohl juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts als auch natürliche Personen sein. Der Aufruf richtet sich daher auch an Vereine, die entsprechende Vorhaben umsetzen wollen.

    Der Vorsitzende des ILE-Verbundes, Zirngibl, betonte, dass der Zuschuss im Wege der Anteilsfinanzierung finanziert wird.

    Die entstandenen Nettoausgaben werden dabei bis zu 80 Prozent bezuschusst, maximal jedoch mit einem Betrag von 10 000 Euro. Nach einer positiven Auswahlentscheidung wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem ILE-Zusammenschluss und dem Träger des ausgewählten Kleinprojekts geschlossen, in dem die Umsetzungsmodalitäten geregelt werden. „Interessierte Projektträger sollen sich allerdings beeilen. Abgabe der Förderanträge ist dabei spätestens Freitag, 17. April“, so Zirngibl.

    Bericht : bm (SR-Tagblatt, 8.4.2020)

    Besucherzähler

    Heute 9 Woche 649 Monat 649 Insgesamt 870554

    © 2020 Mitterfels-Online (designed by sh)