Bilderbuchwetter und Besucherströme bei der 11. Mitterfelser Marktmeile

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    Auf der Bühne war immer was los

    Es war ein heiteres Fest bei bestem Herbstwetter und mit vielen fröhlichen Besuchern – die 11. Mitterfelser Marktmeile. Dank bester Vorbereitung durch das Organisationsteam von Jürgen Trageser und Mariele Schrutz lief alles glatt und zur Zufriedenheit auch der Standler. Das Unterhaltungsprogramm bot wieder jede Menge Spaß für Jung und Alt.

    Es gab alles, was das Herz begehrt: Eis und Obst, Süßigkeiten und frisches Brot, Fladen aus dem Steinbackofen, ein Kuchenbuffet bei den Landfrauen, Schmankerl aus der Landmetzgerei und feine Liköre und Obstbrände. Auch die Vielfalt bei den Ausstellern war groß: Da gab es Winterliches und Floristisches, Fliegengitter und Reiseinfos. Der Vdk war mit einem Infostand vertreten und der Büchereiverein hatte wieder seinen großen Flohmarkt aufgebaut. Nicht zu vergessen der Tombolastand des Marktmeilenteams, der immer dicht umlagert war.

    Etwas Besonderes war in der historischen Hien-Sölde geboten: Hier stellte Brigitte Langwieser ihre bunten Model-Stoffdrucke auf Decken, Vorhängen und handgewebtem Leinen vor. Wer in der Burgstraße flanierte, wurde von einem Drehorgelspieler überrascht, konnte der Marktmeilenmaus begegnen und kam ins Gespräch mit dem riesigen Stelzenmann Stefan Avellis auf seinem Rad. Viel war los auf der Bühne an der Kreismusikschule. Das Salonorchester stimmte mit beschwingten Melodien auf den Tag ein. Anschließend zeigten Schüler der Kreismusikschule solo oder mit ihren Lehrern, was sie gelernt hatten. Nicht fehlen durfte der Musikverein Mitterfels mit seinen feschen Musikanten, der vor dem Gasthaus Fischer ein Ständchen gab.

    Später wurde es auf der Bühne ganz heiß: die Girls vom Vitadrom zeigten Zumbafitness in rasantem Tempo und Turnen auf dem Minitrampolin – Power pur. Erstmals trat die Musicaltruppe Cell-Theater Straubing mit der Liebeskomödie „V3“ auf. Belebt war auch das Burgmuseum: Für Kinder las der Schauspieler Thomas Schüler im Burgstüberl aus Max und Moritz und Gespenstergeschichten vor. Gleich nebenan war Reiten angesagt: die beiden Rappen aus dem Reitstall in Scheibelsgrub, Kiara und Hollyfee, trugen geduldig so manchen kleinen Pferdefan auf ihrem Rücken. Für die Kinder gab es aber noch mehr Vergnügungen: Sie konnten auf der Hupfburg toben, sich vom Jugendrotkreuz in Zauberwesen schminken lassen, unter der Leitung von Birgit Blatz schöne Dinge basteln und, zum ersten Mal bei der Marktmeile, den ganzen Tag Schiff schaukeln. Den guten Abschluss machten zwei Bands: die „Profis“ von No Limit und die Newcomerband „Without a plan“.

    Bogener Zeitung, 14.10.2014, erö

     marktmeile 05

    Besucherzähler

    Heute 302 Gestern 698 Woche 4037 Monat 4037 Insgesamt 1062986

    © 2021 Mitterfels-Online (designed by sh)