Sportlerehrung der Marktgemeinde

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit Disziplin und Können an Spitze : Gemeinde ehrte wieder die erfolgreichen Sportler der Marktgemeinde

„Wir freuen uns, wenn wir die Erfolge unserer Sportler nach außen tragen können“, betonte der Mitterfelser Bürgermeister Heinrich Stenzel anlässlich der zwölften Sportlerehrung der Marktgemeinde im Gasthof Kernbichl. Es sei erfreulich, dass es immer wieder Sportler gebe, die mit herausragenden Leistungen auf Landkreisebene bis hin zu internationalen Wettbewerben die Farben der Marktgemeinde vertreten. Die Erfolge gegen Konkurrenten seien den Sportlern nicht zugefallen, sondern durch kontinuierliches Training und großen persönlichen Einsatz erarbeitet worden.

Dazu gehöre auch der Wille, alles, was in einem steckt, herauszuholen. „Zum Erfolg führt nicht zuletzt der Ehrgeiz, nach oben an die Spitze zu gelangen.“ Die Sportler hätten Zielstrebigkeit und Leistungswillen, Disziplin und Können bewiesen, aber auch viele Opfer an Zeit und finanziellen Mitteln gebracht. Zu bedauern sei, dass gerade die finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand für Sportler und Sportstätten oft sehr gering sei, sagte Stenzel.

Die Marktgemeinde habe ihren Beitrag zum sportlichen Leben in Mitterfels geleistet: Finanzielle Mittel für die sportliche Entwicklung seien investiert, Vereine finanziell unterstützt und bezuschusst worden. Auch künftig werde man Möglichkeiten schaffen, dass sich Talente entwickeln können „und wir eine sportliche Gemeinde bleiben“, versprach Stenzel. Denn sportliche Betätigung und die damit verbundene Mitgliedschaft in Vereinen leisteten einen lebendigen Beitrag zum Gemeinschaftsleben. Stenzels Anerkennung galt aber auch den Sportfunktionären, den Vereinsvorsitzenden und Abteilungsleitern, den Trainern und Übungsleitern sowie allen Betreuern und den Eltern der jugendlichen Sportler, die mit viel Aufwand den Erfolg ermöglichten. Pokale und Urkunden

Die Sportler wurden mit Pokalen, Urkunden und einem Geldgeschenk geehrt. Von der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft, Vorsitzender Schützenmeister Fritz Baumeister: Marie Ebner, erster Platz Gaumeisterschaft Luftgewehr; erster Platz Landkreismeisterschaft Luftgewehr (Jugend weiblich); Fabio Hennecke, erster Platz Gaumeisterschaft Luftgewehr (Jugend männlich); Barbara Baumeister, erster Platz Gaumeisterschaft Luftpistole (Auflage Senioren weiblich); Alexander Stiegler erster Platz Einzelwertung Rundenwettkampf (Gauklasse B Wald); Georg Stangl, erster Platz Gaumeisterschaft Luftgewehr (Auflage Senioren 3 männlich), zweiter niederbayerischer Meister Luftpistole (Auflage Senioren 3 männlich).

Als Mannschaft wurde geehrt die Luftgewehrmannschaft: Rundenwettkampfmeister in der Gauklasse B Wald, Aufstieg in die Gauklasse A, Rundenwettkampfmeister in der Auflage Gauklasse A, Aufstieg in die Gauliga. Ferner wurde geehrt der TSV Mitterfels, Abteilung Judo, Abteilungsleiter Michael Höpfl: Stefan Schwingenschlögl, zweiter Platz deutsche Einzelmeisterschaft Ü 30, Altersklasse M5 bis 90 Kilo; Mannschaft Erwachsene, zweiter Platz Bezirksliga in Hohenthann. Geehrt wurde auch die TSV-Abteilung Tennis, Abteilungsleiterin Natalie Grellmann: Florian Rampf, Landkreismeister Knaben U14; Schwimmen: Miriam Baumgartner, niederbayerische Meisterschaft, zweiter Platz 50 Meter Freistil, zweiter Platz 200 Meter Brustschwimmen, dritter Platz 50 Meter Brustschwimmen. Für besondere Leistungen im Triathlon wurde Frank Heckel geehrt: dritter Platz bayerische Meisterschaft AK 40, dritter Platz deutsche Meisterschaft AK 40 (Olympische Distanz Schwimmen, Rad fahren, Laufen 1,5 - 40 - 10). Drachentriathlon Furth im Wald, zweiter Platz, Gesamtwertung, erster Platz AK 40 (Sprintdistanz 500 - 20 - 5).

Bericht und Bild : erö (SR-Tagblatt, 22.11.2019)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 9 Gestern 221 Woche 230 Monat 992 Insgesamt 863538

Back to Top