Bürgermeisterkandidat der FW

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Es wird im Markt Mitterfels bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 eine neue Führungsspitze geben.

Heinrich Stenzel, der seit 18 Jahren an der Spitze der Bayerwaldgemeinde steht, hört auf. Die Freie Wähler Gemeinschaft Mitterfels hat in ihrer Nominierungsversammlung einstimmig Andreas Liebl zu ihren Bürgermeisterkandidaten bestimmt. FWG-Vorstand Konrad Feldmeier betonte bei der sehr gut besuchten Versammlung, dass nach der erfolgreichen Arbeit von Bürgermeister Stenzel diese fortgesetzt werden muss und darum soll der Bürgermeister wieder aus den eigenen Reihen gestellt werden. Vor der Wahl zum Bürgermeisterkandidaten stellte sich Andreas Liebl vor, erklärte, warum er Bürgermeister werden will und stecke Ziele ab. Die Arbeit im Gemeinderat mache er aus Überzeugung, damit er bei der Entwicklung von Mitterfels mitarbeiten kann. Seit März stehe fest, dass er als Kandidat aufgestellt wird und es war ihm von Anfang an klar, dass er das Amt aus tiefer Überzeugung für die Marktgemeinde ausüben möchte.


Bürgernähe ist wichtig

Ihm werde die Bürgernähe wichtig sein, die er in Bürgersprechstunden vertiefen möchte, für Anliegen und Verbesserungsvorschläge möchte er immer ein offenes Ohr haben und die Kommunikation mit den örtlichen Institutionen, Betrieben und Vereinen suchen und pflegen. Oberste Priorität muss ein lebenswertes Mitterfels sein. Kinder und Jugendliche sollen in der Marktgemeinde Entwicklungsmöglichkeiten haben, Familien sollen gut leben können und die Seniorenarbeit mit dem demografischen Wandel muss immer beobachtet und angepasst werden. Liebl betonte, dass sein Ziel sein muss, die sehr gute Infrastruktur zu erhalten und nach Bedarf auszubauen, damit sich die Bürger in Mitterfels wohlfühlen. Der Markt habe in den nächsten Jahren große Projekte zu verwirklchen, weshalb er die Finanzen im Blickfeld haben werde.


Miteinander fördern

Er stehe für eine solide Haushaltsführung und vorausschauende Finanzplanung. Ein Anliegen sei, dass Traditionen erhalten und gelebt werden, das Miteinander gefördert und das Ehrenamt gewürdigt wird. Wenn er gewählt wird, will er mit dem Marktgemeinderat kooperieren, kommunizieren und in einem Miteinander möglichst die optimalen Ziele für die Gemeinde erreichen. Zum Abschluss betonte Liebl, dass er mit Herz, Leidenschaft und Ehrgeiz die Entwicklung von Mitterfels gestalten will, damit die Bürger gerne hier leben und einen Bürgermeister mit Bürgernähe haben. Bürgermeister Heinrich Stenzel warb für Liebl, er sei bodenständig, im Dorfgeschehen integriert, in den Vereinen ehrenamtlich tätig, packe tatkräftig an und sei sozial eingestellt. Auch Bezirksrat und FW-Kreisvorsitzender Ludwig Waas wünschte Andreas Liebl für die Kommunalwahl alles Gute und betonte, dass er alle Voraussetzungen und eine hohe Kompetenz für das Bürgermeisteramt habe. Bei der Wahl erhielt Andreas Liebl ein großes Vertrauen der FWG-Mitglieder, die ihn mit 100 Prozent der Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten für die anstehende Wahl wählten.

Bericht und Bild : bk (SR-Tagblatt, 18.9.19)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 37 Gestern 219 Woche 256 Monat 3594 Insgesamt 833217

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Back to Top