Gut leben in Mitterfels : Ak Heimatgeschichte "auf Spurensuche"

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

    gutlebeninmitterfelsAuf Spurensuche für das 19. Mitterfelser Magazin (Erscheinungstermin Juli 2013)

     

    Einen unverzichtbaren Beitrag zur Heimatgeschichte leistet seit bald 20 Jahren das "Mitterfelser Magazin". Erstmals gaben die "Schreiberlinge" des Arbeitskreises Heimatgeschichte Mitterfels e. V. 1995 das Magazin als Festschrift zur 800-Jahr-Feier der Marktgemeinde heraus.

     

     

     

    Seitdem macht sich das gebundene Heft mit einem interessanten Titelbild und vielen farbigen Hochglanz-Illustrationen auf heimat-und zeitgeschichtliche Spurensuche.

     

    vorstellung magazin18 2 012 wIn jedem Jahr wird ein Schwerpunkt gewählt, beispielsweise zum "Jahr des Waldes" oder zur Geschichte alter Postkarten aus Mitterfels. Darüber brachte Vorsitzende Elisabeth Vogl ein eigenes Postkartenbuch heraus. Edda Fendl hat Bücher über die Klosteranlage Sossau und über die Besitzer der Burg Falkenfels herausgegeben. Der AK bietet laufend geschichtliche Vorträge, Museumsführungen, Besichtigungen von unbekannten Kapellen oder einen Film über ,,800 Jahre Mitterfels" (Dr. Günter Spießl) an. Mit einem Gedenkstein auf dem Friedhof wurde der Opfer des Todesmarsches aus dem KZ Flossenbürg gedacht. Kurzgeschichten, auch im Dialekt, ein Rückblick auf geschichtliche Ereignisse, Biografien bekannter Persönlichkeiten oder über bäuerliche Anwesen machen das Magazin zu einer begehrten Lektüre.

     

     

    Elisabeth Vogl und Franz Tosch überreichten im Juni 2012 Bürgermeister Heinrich Stenzel das 18. Mitterfelser Magazin.

     

     

    Das 19. Mitterfelser Magazin wird zum Pfarrfest am 7. Juli erscheinen und Beiträge über Klimaveränderungen, die alte Hofmark Rosshaupten, über Braunkohle in Niederbayern oder Bajuwarengräber in Straßkirchen bringen. Kreisarchäologe Dr. Ludwig Husty schreibt über 50.000 Jahre Geschichte im Landkreis Straubing-Bogen. Berichtet wird auch über die ehemalige Tuchweberei von Karl Hoinkes in Mitterfels. Auf Mundartliches aus der Feder von Heimatdichter Josef Fendl darf sich der Leser ebenfalls freuen.

     

    Quelle: Elisabeth Röhn, in: SR-Tagblatt vom 29. März 2013, Seite 24

    Besucherzähler

    Heute 280 Gestern 972 Woche 280 Monat 9809 Insgesamt 1098236

    © 2021 Mitterfels-Online (designed by sh)