Erstkommunion 2011 : Festlicher Gottesdienst für 20 Kinder

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     

     

    "Macht euer Herz auf für Christus"- Festlicher Gottesdienst für 20 Erstkommunionkinder


     

    "Unser Leben sei ein Fest", so begrüßten die Sankt­-Jakobs-Chormäuse unter der Lei­tung von Claudia Zech 20 Kommu­nionkinder, die am Sonntag mit ih­rem Pfarrer Pater Dominik Daschner, Gemeindereferentin Bir­git Blatz und vielen Gläubigen in der Kirche Heilig-Geist ihre Erst­kommunion feierten.

    Für den festlichen Rahmen sorgte auch die Instrumentalgruppe von Franz Schötz mit Stefanie Lorenz an der Orgel, mit einem Trompetensolo von Werner Kapitza und Soli der Flötistin Elisabeth Fuchs. "Heute dürft ihr zum ersten Mal den Leib Christi empfangen und an Jesu Ge­meinschaft teilnehmen. Ein Grund zum Staunen, dass uns Gott so nahe ist", sagte Pater Dominik.

    In seiner Predigt verglich er das Leben Jesu mit einem Kelch, mit Fuß, Knauf und Schale. Der Fuß symbolisiert Jesus als Grund, auf den ihr euch verlassen könnt. Der Kelch auf dem Altar steht aber auch für Gott als Fundament unseres Le­bens, damit wir standfest werden und im Herzen eng mit Gott verbun­den sind. Der "Knauf zum Festhal­ten will zeigen, dass Gott uns nahe ist und in Jesus zu einem" Gott zum Anfassen" wird, der alles, auch das Schwere, mit uns tragen will, sagte Pater Dominik weiter. Heute dürft ihr Jesus im Brot in Händen halten und ihn in euch aufnehmen. In der offenen Schale des Kelches seien die ausgebreiteten Arme Jesu zu sehen. Er will seinen guten Glauben in uns hineinlegen, will uns Mut und Tap­ferkeit für das Leben schenken. "Macht euer Herz auf für Christus, werdet zu einem Kelch, gegründet auf Jesus und offen für ihn und die Gemeinschaft mit euren Mitmen­schen, wie es Jesus Christus getan hat, der die Traurigen getröstet und mit den Bettlern gegessen hat", sag­te Pater Dominik.

    Mit Gloria und Lesung, mit Halle­luja und Evangelium bereiteten sich die Kommunionkinder auf den Empfang des Leibes Christi vor. Auch das Taufgelöbnis wurde er­neuert. Dazu zündeten die Paten die Taufkerzen an und die Kinder wie­derholten das Taufversprechen. Die Fürbitten wurden ebenfalls von den Kindern gesprochen. Nach dem Sanctus, dem Vaterunser und dem Friedensgruß schritten die Kinder zum Altar und empfingen mit der Gemeinde den Leib des Herrn. Freu­dig erklang zum Schluss das ge­meinsam gesungene Lied "Ich will dir danken, Gott".


    Bericht : erö (SR-Tagblatt, 10.05.2011)


    Besucherzähler

    Heute 317 Gestern 850 Woche 5543 Monat 8874 Insgesamt 1097301

    © 2021 Mitterfels-Online (designed by sh)