Rückblick der Landfrauen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Kuchen und Torten gebacken - Rückblick der Landfrauen – Spendenaktionen

Kürzlich trafen sich die Landfrauen zu ihrem jährlichen Rückblick im Landgasthof Fischer. Traditionell findet zu diesem Anlass immer ein gemeinsames Rehragoutessen statt, denn Gemeinschaft wird bei den Landfrauen großgeschrieben.

So konnte Ortsbäuerin Silvia Holmer auch auf viele Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurückblicken: die Adventsfeier mit Musik von den „Woidschrazeln“, die Teilnahme am Landfrauentag in Straubing mit Bischof Rudolf Voderholzer und der Kabarettistin Michaela Hafner; auf die Muttertagsfeier und den traditionellen Grillabend bei Familie Feldmeier. Auch Vorträge fanden statt, zusammen mit dem Frauenbund, über Themen wie „Sommerblumen und Gemüse“, über „Aloe Vera“ und ein Abend mit heiteren Geschichten und Gedichten von und mit Josef Fendl.

Besonders gefragt sind die Landfrauen wegen ihrer Torten- und Kuchenstände bei allen Festivitäten in der Marktgemeinde. Hunderte von Kuchen, Torten und Schmalzgebackenes wurden im Laufe des Jahres angeboten und für einen guten Zweck verkauft, wie Silvia Holmer berichtete. So konnten durch den Kaffee- und Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür in der Gärtnerei Hiendl 400 Euro an das Jugendamt in Straubing übergeben werden. Auch beim Kunstsymposium auf der Burg im Juli waren die Landfrauen dabei, und ebenfalls im Juli erstmals beim großen Badfest. Trotz des Erntewetters – „wir haben Nachtschichten geleistet“ – ließen sich die Landfrauen nicht lange bitten, und mit Unterstützung von weiteren Helferinnen konnte ein Ansturm auf das Kuchenbufett bewältigt und stolze 490 Euro zugunsten des Badfördervereins erwirtschaftet werden, so Holmer. Für 2015 haben die Landfrauen dem Förderverein wieder ihr Kommen zugesagt. Mit 30 Kuchen und Torten und jeder Menge Schmalzgebäck waren die Landfrauen auch bei der Mitterfelser Marktmeile dabei und hatten bis 15 Uhr alles restlos verkauft. Zur Nachkirchweih im BRK-Seniorenzentrum bereiteten die Frauen den Heimbewohnern mit ihrem schmackhaften Schmalzgebäck eine große Freude.

Da konnte BBV-Ortsobmann Christian Feldmeier nur staunen und seinen Respekt ausdrücken: „Fünf Kuchenstände im Jahr und das bei der vielen Arbeit auf dem Hof. Das bedeutet viel Nachtarbeit“, sagte er mit Dank an die Landfrauen. Auch Bürgermeister Heinrich Stenzel hielt mit Lob nicht zurück: Vorträge, Geselligkeiten und die vielen Kuchenstände bei öffentlichen Festen für einen guten Zweck verlangten eine Menge Organisation und Arbeitseinsatz. „Besonders anerkennenswert sind die vielen Spenden“, so Stenzel. Nach dem Rechenschaftsbericht von Ottilie Feldmeier dankte die Ortsbäuerin ihren Frauen für die gute Zusammenarbeit, Fritz Hausladen für das gestiftete Reh und gab einen Termin bekannt: Die Adventsfeier findet am Donnerstag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr im Gasthof Kernbichl statt.

Bogener Zeitung, Landkreis Straubing-Bogen, 04.11.2014, erö