Kreisausschuss gewährt Zuschuss für Natur-Saunadorf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Eine touristische Attraktion für den Markt und die Region - Kreisausschuss gewährt Zuschuss für Natur-Saunadorf ( 6. August 2009, SR-Tagblatt )

Mit einem Zuschuss von rund 7.210 Euro machte der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Entwicklung am Dienstagnachmittag in seiner Sitzung den Weg für das Mitterfelser Natur-Saunadorf frei. Bald kann die Marktgemeinde und mit ihr die umliegende Region nun mit einer weiteren touristischen Attraktion auftrumpfen.
Keinerlei Diskussionen gab es im Ausschuss beim Thema Natur-Saunadorf Mitterfels. Bereits in der vergangenen Sitzung war der Plan des Badfördervereins Mitterfels, in der Marktgemeinde neben dem Freiund Hallenbad eine kleine Saunalandschaft zu errichten, besprochen und für akzeptabel erachtet worden. Inzwischen sind die Förderrichtlinien geändert worden. Nun können auch gemeinnützige Vereine über die Tourismusförderung Gelder erhalten, führte Regierungsdirektor Alois Lermer aus: "Wenn das Projekt eine überörtliche Bedeutung hat und einen Eigenanteil des Projektträgers von mindestens 10.000 Euro übersteigt." Dies ist nach Meinung der Verwaltung bei der Saunalandschaft erfüllt.
Als Förderhöhe sollen in der Regel zehn Prozent der dem Projektträger verbleibenden Eigenmittel, höchstens aber 50.000 Euro, gewährt werden. Laut Finanzierungsplan werden für die Saunalandschaft Kosten von insgesamt 141.520 Euro erwartet. Da diese über das Projekt Leader mit rund 59.462 Euro gefördert werden und auch die Marktgemeinde einen Beitrag von 10.000 Euro beisteuert, bleiben dem Projektträger Eigenmittel von 72.058 Euro übrig. Bei der Regelförderung von zehn Prozent errechnet sich ein Landkreiszuschuss von rund 7.210 Euro.
Wie berichtet, plant der Badförderverein Mitterfels im Rahmen des Natur-Saunadorfes den Bau einer Saunalandschaft. Durch eine Verbindung zum Frei- und Hallenbad soll eine interessante Freizeiteinrichtung entstehen, die nicht nur die Marktgemeinde Mitterfels bereichert, sondern auch die touristische Attraktion der gesamten Region steigert.
"Der Luftkurort Mitterfels hatte im vergangenen Jahr 41.763 Übernachtungen", sagte Lermer und verwies darauf, dass die Marktgemeinde damit zu den wichtigsten Tourismuszielen in der Region gehört. Mit der Erweiterung der Badanlage um das Natur-Saunadorf erhalte das Bad ein Alleinstellungsmerkmal, das neben den Einheimischen auch viele Gäste, vor allem aus den Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen anziehen werde. Der Badförderverein schließe somit innerhalb der Urlaubsregion Sankt Englmar und im Landkreis Straubing-Bogen eine Angebotslücke.
Wegen ihrer Einzigartigkeit könne davon ausgegangen werden, dass die Anlage bei entsprechender Werbung erfolgreich betrieben werden kann. Dieser Einschätzung schloss sich der Ausschuss einstimmig an. Der Förderbetrag von rund 7.210 Euro kann ausbezahlt werden, sobald mit der Maßnahme begonnen wird. Nach Abschluss der Baumaßnahme ist ein Nachweis über die zweckentsprechende Verwendung der Fördermittel vorzulegen
Bericht im SR-Tagblatt vom 6.August.2009