Jahresversammlung 2017 der Wasserwacht

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Sandra Groth im Amt bestätigt - Wasserwacht feiert im kommenden Jahr ihr 70-jähriges Gründungsfest

Sehr gut besucht war die Jahresversammlung der Wasserwacht des Roten Kreuzes, Sektion Mitterfels, im Landgasthof Fischer, standen doch Neuwahlen des Vorstands an. Die beiden Vorsitzenden wurden in ihrem Amt bestätigt, bei den weiteren Posten gab es teils Personalwechsel.

Einstimmig im Amt bestätigt wurde Sandra Groth als Vorsitzende, ihre Stellvertreterin ist Patricia Rennebach, Technischer Leiter Andreas Fischer, Jugendleiter Christian Rennebach, Stellvertreterin Andrea Hooke, Organisationsleiter Tino Groth, Kassenwart Sandra Achatz, Stellvertreter Christian Wartner, Schriftführerin Veronika Neidl, Stellvertreterin Tanja Landsdorfer und Beisitzer sind Albert Achatz, Stefanie Denk, Katrin Nömeier und Zadig Kollonitsch. Der Mitgliederstand beträgt 198 Menschen, davon 21 aktive Wasserwachtler mit Dienstbefugnis. Matthias Bergschneider ist Ausbilder mit dem Lehrschein R. Auch in der kommenden Badesaison wird es wieder Schwimmkurse für Anfänger, Kinder und Jugendliche geben, versprach die Vorsitzende.

Hundertprozentig Verlass

Bürgermeister Heinrich Stenzel sprach dem Vorstand seine besondere Anerkennung aus: „Ohne Wasserwacht ginge es nicht, dann müssten wir zusperren.“ Die immer reibungslose Zusammenarbeit mit der Wasserwacht lobte Bademeister Irlbeck: „Auf euch ist hundertprozentig Verlass.“ Von zahlreichen Aktionen bestimmt war der Bericht der Vorsitzenden Sandra Groth. Mehr als 1 100 Wasser-Aufsichtsstunden seien geleistet und Schwimmkurse für 19 Kinder gegeben worden.

Die Rettungsschwimmerausbildung wurde absolviert, am Übungstag der Wasserwacht-Ortsgruppen auf Kreisebene wurde teilgenommen, an Lehrgängen wie Betreuungsdienst, Erste-Hilfe, Sanitätslehrgang oder Frühdefirezertifizierung beteiligte man sich.

Beim Badfest des Badfördervereins 2016 waren die Wasserwachtler wieder ein unverzichtbarer Partner. Sie hatten beim Schwimmfest der Schule die Wasseraufsicht und fehlten beim Donauschwimmen in Waltendorf ebenso wenig wie bei einem Erste-Hilfekurs mit der Wasserwacht Haibach. Im August wurde ein weiterer Schwimmkurs für Anfänger durchgeführt, so Sandra Groth.

Auch gesellschaftlich waren die Wasserwachtler aktiv und beteiligten sich an Veranstaltungen der Kreiswasserwacht, der örtlichen Vereine, an kirchlichen und weltlichen Festen. Der Vereinsausflug ging zum Hohenbogen. Auch Urkunden für Rettungsschwimmer wurden verliehen: Mit Bronze ausgezeichnet wurden Katharina Bugl, Sinah Hiendl und Günther Nömeier; Silber erhielten Johanna Fischer, Annette und Zadig Kollonitsch, Tanja Landsdorfer und Silke Urban. Die von der Marktgemeinde bezuschusste neue Dienstkleidung wurde präsentiert. Auf der Homepage des Panoramabades ist die Wasserwacht unter ww.w.panoramabad-mitterfels.de zu finden. Groths Anerkennung galt Bademeister Ade Irlbeck, den Frauen an der Kasse, dem Vorstand und allen Helfern.

Wieder Schwimmkurse

Noch ein Blick auf das kommende Vereinsjahr: Für Anfänger, Kinder und Jugendliche wird es wieder Schwimmkurse geben, die witterungsbedingt stattfinden, das Badfest wird gemeinsam mit dem Badförderverein am 15. Juli veranstaltet und an der Aktion „Sauber macht lustig“ am 1. April wird man sich ebenfalls beteiligen. Die Wasserwacht-Jugend erwartet eine Badefahrt ins „Calypso“, geplant sind auch eine Schifferlfahrt auf der Donau und ein Vereinsausflug.

Bogener Zeitung 08.02.2017

Anmeldung

template-joomspirit