Ein Kindertheater voller Magie

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Die ersten Darsteller sind gefunden

Wer kennt ihn nicht aus dem eigenen Kinderzimmer ? Den Kaufladen, dessen Regale mit Waren aus Pappe und Holz gefüllt sind ? Genau dieser wird zum Fundstück beim Kindertheater „Der magische Kaufladen“ und verzaubert Groß und Klein.

Am Sonntag lud BaVadere (Elke Schmeißl, Manfred Schudy, Franz Rinkes) zum ersten Kennenlernen in den Stadl des Reiterhofs Gürster in Scheibelsgrub ein. Die kleinen Nachwuchskünstler werden im Sommer 2017 hier auf der Bühne zu sehen sein. Der Erlös aller Aufführungen geht an die Kinderstiftung „Glücksstunden“.

Gründer Christian Spieß schreibt gleichzeitig die Lieder für das Theaterstück, das aus der Feder von Gabriele Kiesl stammt. Dass die Chamer Autorin ein Händchen für Kindergeschichten hat, beweist sie mit dem Buch „Pöppl die Weihnachtsmaus“. Ebenso schrieb Kiesl bereits für BaVadere das Wirtshaustheater „Omas Vermächtnis“. Die Idee, ein Kindertheater zu inszenieren, hatte Schmeißl: „Meine Vorgaben an die Autorin waren einfach: lustig, spannend und mystisch muss die Geschichte sein“. Zur Handlung: Die Geschwister Leon und Mara finden auf dem Dachboden einen alten Kaufladen. Als die Eltern für eine Nacht verreisen müssen, soll die junge Babysitterin Micha auf sie aufpassen. Doch Micha hat nur ihren Freund im Kopf und kümmert sich wenig um die Kinder. Sie erlaubt ihnen, dass ihre besten Freunde Marie, Tom und Anna bei ihnen übernachten dürfen. Aus Langeweile beginnen die Kinder, den alten Kaufladen aufzubauen, und prompt geht es auch schon drunter und drüber im Kinderzimmer.

Die Aufführungen finden am 15. und 16. Juli 2017, jeweils um 17 Uhr im Gasthof Gürster, Scheibelsgrub, statt. Informationen im Internet unter www.bavadere.de. (ts)

Bogener Zeitung , 22.09.2016

template-joomspirit