Generalversammlung 2018 der Schützengesellschaft

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im Mittelpunkt der Generalversammlung der Kgl. Priv. Schützengesellschaft im Schützenheim stand der umfangreiche Sportbericht von Sportleiter Peter Stiegler. Überraschend gab er bekannt, dass er nach 33 Jahren im Amt nicht mehr als Sportleiter zur Verfügung stehen werde. Er werde sich jetzt wieder mehr dem Schießen widmen, sagte Stiegler und wünschte der Schützengesellschaft „zuverlässige Sportschützen“. Sein Nachfolger ist Uwe Hennecke.
Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde nur ein Teil des Vorstands gewählt.

Fritz Baumeister bleibt Schützenmeister und Sven Baumeister ist weiterhin Schriftführer. Im Amt bestätigt wurde auch zweiter Schützenmeister Josef Schwarz. Damenleitung bleibt Nicole Scheibel und Kassenprüfer sind weiterhin Johannes und Florian Wintermeier. Neu im Amt sind Patrick Butz als Jugendleiter und Gabriele Stangl als zweite Schriftführerin. In den Ausschuss gewählt wurden Johannes Wiesmüller und Tilo Alter. Die Wahl erfolgte einstimmig. Die Leitung der Versammlung übernahm zweiter Schützenmeister Josef Schwarz für den erkrankten Fritz Baumeister. Er verlas den Gesellschaftsbericht von 2017. Der Mitgliederstand umfasst 79 Personen, elf neue Mitglieder sind dazugekommen. Es werde allmählich eng im Schützenhaus, an eine Erweiterung, eventuell mit einem Wintergarten, sei gedacht.


Regelmäßig neue Mitglieder

Baumeister erinnerte an Veranstaltungen wie die Winterparty bei Flutlicht, an das erfolgreiche Ostervortelschießen, die Teilnahme an kirchlichen und weltlichen Festen und am Kinderferienprogramm der Marktgemeinde. Neun Betreuer waren in Aktion, die Teilnehmerzahl musste auf 14 begrenzt werden. Durch diese Veranstaltung bekomme man regelmäßig neue Mitglieder, konstatierte Baumeister zufrieden. Höhepunkt im Vereinsjahr sei die Marktmeisterschaft mit 65 Mannschaften gewesen. „Wir waren an der Grenze des Machbaren.“ Besonders zu danken sei Peter Stiegler, der die gesamte Organisation und Bewertung vornahm. In Betrieb genommen worden sei der neue Bildschirm, mit dem die Bewertung verfolgt und kommentiert werden kann, so Baumeister. Im Rahmen der Aktion „Sport nach 1“ habe man 22 Schülern der Grundschule den Schießsport nahegebracht, und zum Jahresschluss fanden das Weihnachtsvortel- und Königsschießen sowie die Ehrung der Vereinsmeister mit Königsproklamation statt. Ein kurzer Blick auf das Vereinsjahr 2018: Am 21. Juli werden die Schützen ihr 140-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest feiern. Bei den Schützen treffen sich Tradition und Fortschritt, erklärte zweiter Bürgermeister Heinz Uekermann und gratulierte zur erfolgreichen Marktmeisterschaft: „eine Wertschätzung des Vereins“.

 

Hervorragende Jugendarbeit

Uekermann würdigte auch die hervorragende Jugendarbeit, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den außergewöhnlichen Sportbericht von Peter Stiegler. Darin konnte der Sportleiter auf viele Erfolge der Mitterfelser Schützen hinweisen. Schützenliesl 2017 wurde Nicole Scheibel, als Schützenkönig war Peter Stiegler erfolgreich und Jugendkönig wurde Alexander Hafner. Bei den Schülern qualifizierten sich Marie Ebner und Fabio Hennecke für die bayerische Meisterschaft, Quirin Weber wurde dritter Gaujugendkönig und Samira Schwarz war erfolgreich bei der niederbayerischen Meisterschaft. Marion Alter qualifizierte sich ebenso wie Sven Baumeister in ihrer Altersklasse für die bayerische Meisterschaft, Barbara Baumeister wurde Gaumeisterin in der Damen-Seniorenklasse. Den Jugend-Wanderpokal des Vereins gewann Quirin Weber. Stiegler rief dazu auf, die eigene Homepage zu nutzen (www.schützenverein-mitterfels.de), um sich über Termine und Sportergebnisse zu informieren. Kurz war der Sportbericht von Damenleiterin Nicole Scheibel: Man habe sich an fünf Terminen im Gau beteiligt und plane im Juni 2018 ein Damenschießen in Mitterfels. Der Kassenbericht von Reinhold Maier schloss mit einem Plus, Kassenprüfer Johannes Wintermeier bescheinigte eine tadellose Kassenführung. Für die Ehrungen hatte Peter Stiegler neue Abzeichen kreiert, die jetzt überreicht wurden. Die Ehrennadel in Silber erhielten Marie Ebner, Alexander Hafner und Samira Schwarz. Das Ehrenzeichen in Silber wurde Alexander Stiegler verliehen.

Bericht und Bilder : erö (SR-Tagblatt, 30.3.2018)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 15 Gestern 203 Woche 976 Monat 4867 Insgesamt 632708

Back to Top