Schützen küren ihre Besten

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Mayer ist der neue König, Scheibel die neue Liesl

Im Rahmen des Nussschießens der Schützengesellschaft Mitterfels wurden auch die Vereinsmeister ermittelt und die Schützenkönige proklamiert.

Bei der Proklamation der Schützenkönige machte es Sportleiter Peter Stiegler dann spannend. Neuer Schützenkönig ist Reinhold Mayer (44,5 Teiler). Als neue Schützenliesl löst Nicole Scheibel (46,0 Teiler) Angela Stiegler ab. Das Königschießen der Jugend gewann mit einem 48,6 Teiler Franz Kääb.

Die Ehrung der Vereinsmeister mit Pokalen, Urkunden, Silber- und Bronzemedaillen nahmen Schützenmeister Fritz Baumeister und Sportleiter Peter Stiegler vor.

Vereinsmeister Jugend (Luftgewehr LG Schüler) wurde Fabio Hennecke mit 172,4 Ringen, gefolgt von Samira Schwarz (162,6 Ringe) und Marie Ebner (146,4 Ringe). Beim Luftgewehrschießen in der Jugend holte sich Platz eins Quirin Weber mit 169,4 Ringen. Platz zwei ging an Quirin Heuschneider (163,2 Ringe) und Platz drei an Alexander Hafner (160,8 Ringe). Beim Luftgewehrschießen der Junioren A+B gibt es folgende Platzierungen: Platz eins Sven Kastenmeier 175,1 Ringe, Platz zwei Michael Flieher 174,0 Ringe, Platz drei Patrick Butz 174,0 Ringe. In der Schützenklasse siegten: Platz eins Alexander Stiegler (186,1 Ringe), Platz zwei Johannes Wiesmüller. In der Altersklasse Platz eins Andreas Schindler (175,1 Ringe), Platz zwei Josef Schwarz (174,5 Ringe), Platz drei Peter Stiegler (171,4 Ringe). Damenklasse: Platz eins Franziska Rettenbeck (181,5 Ringe), Platz zwei Karin Bach (173,8 Ringe), Platz drei Nicole Scheibel (166,3 Ringe). In der Luftpistolen-Klasse Herren siegten: Platz eins Sven Baumeister (186,6 Ringe), Platz zwei Fritz Baumeister (176,7 Ringe), Platz drei Peter Stiegler. Damen: Platz eins Marion Alter (179,0 Ringe), Platz zwei Barbara Baumeister (164,6 Ringe).

In seiner Rede ging Schützenmeister Fritz Baumeister auf die bedeutung des Ehrenamts ein, und betonte„Wirklich wichtig sind die vielen Stunden Freizeit, die geopfert werden, um den Schießbetrieb in Gang zu halten, die Reinigung der Schießstände, die Aufsicht und Betreuung der Jugend, auch bei Fahrten zu Wettkämpfen. Oder die Vorbereitung von Festen“. Dann gab er bekannt, dass die Abgaben, die an den BSSB abgeführt werden müssen, zwar erhöht wurden, aber nicht auf den Mitgliedsbeitrag umgelegt werden. Es folgte der gemütliche Teil des Abends mit weihnachtlichem Programm.

Bogener Zeitung 16.12.2016

Anmeldung

template-joomspirit