Weihnachtsreiten 2016

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Springwettbewerb zwischen Pferd und Mensch - Voltigieren, Dressur und Mächtigkeitsspringen beim Weihnachtsreiten
 

Das Weihnachtsreiten des Reit- und Fahrvereins am vierten Advent gehört zu den vorweihnachtlichen Höhepunkten in der Marktgemeinde.

Das Programm war in diesem Jahr von der Jugend bestimmt: angefangen bei den Voltigier-Jüngsten von Monika Bauer über die Reiterjugend mit ihrer flotten Steckenpferdquadrille bis hin zu einem Springwettbewerb nach dem Modus eines Mächtigkeitsspringens war alles geboten.

Ralph Fischer führte bekannt locker durch den Nachmittag, hieß zahlreiche Ehrengäste willkommen und stellte Reiter und Pferde vor. In der Vorhalle traf man sich bei Glühwein und Gebäck vom Vereinsteam zum Aufwärmen und zu Kontaktpflege. Auch eine Tombola mit vielen Preisen rund ums Pferd war aufgebaut. Den Anfang machten die jüngsten Voltigierer und präsentierten sich dem Publikum auf der Tribüne als Schneewittchen mit allerdings nur fünf Zwergen und einer ruhigen Schau auf der wunderschönen Schimmelstute „Awen“. Tanz und Artistik auf dem Bock zeigten anschließend die Profis von der Voltigiergruppe mit ihrer Bock-Kür. Ein Höhepunkt war das Doppelvoltigieren von Katharina Alt und Luisa Kapfelsberger.

Vier Voltigier-Assistentinnen würdigte Monika Bauer mit einem Blumenstrauß. Wie flott Reiterinnen auf Steckenpferden auf den Beinen sind, zeigte die Reiterjugend mit einer Steckenpferdquadrille in Trab und Galopp. Auch die Dressur kam nicht zu kurz: Die erfolgreichen Dressurreiterinnen Lisa Hillmeier und Katharina Helmbrecht präsentierten sich mit einem eleganten Pas de Deux und erhielten vom begeisterten Publikum viel Beifall.

Dann wurde es spannend mit einer Schaunummer: Ein kleiner Parcours wurde aufgebaut und es galt, einen immer höher aufgebauten Sprung zu überwinden. Der Clou: neben vier Pferden mit ihren Reitern starteten zu Fuß drei junge Leute, die ebenfalls ihr Springvermögen beweisen durften. Die Stange wurde bis 1,40 Metern aufgelegt und von Peter Reich, der zuletzt barfuß antrat, fehlerlos übersprungen. Fehlerfrei blieb auch Reiterin Jasmin Haese auf dem Pferd von Peter Reich. Zuletzt kam dann der ersehnte Weihnachtsmann (Tom Zisler) auf seinem Haflinger angeritten und brachte süße Überraschungen für alle Kinder mit.


 
Bogener Zeitung , 20.12.2016
template-joomspirit