EV-Haupt­ver­samm­lung 2018

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ti­no Groth wie­der­ge­wählt - EV-Haupt­ver­samm­lung mit Neu­wah­len und er­wei­ter­ter Vor­stand­schaft

Er schätze die gute Vorbereitung der EV-Jahresversammlung und das große gesellschaftliche Engagement, erklärte 2. Bürgermeister Heinz Uekermann in seinem Grußwort zur Jahresversammlung mit Neuwahlen des Eisschießvereins im Reiterhof Gürster. Ein sportlicher Höhepunkt sei die Marktmeisterschaft des EV gewesen. Gern habe die Marktgemeinde den Verein bei der Sanierung der gepflegten Sportanlage in Scheibelsgrub unterstützt, sagte Uekermann. Der EV hat 127 Mitglieder, davon 22 Aktive: 17 Herren und fünf Damen.
Der Jahresbericht des Vorsitzenden Tino Groth umfasste zahlreiche Termine, Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen wie Marktmeisterschaft im Kegeln, die EV-Maiturniere, das Ferienprogramm für Kinder, die Vereinsmeisterschaft und die abschließenden Christbaumversteigerungen. Das Preisschafkopfturnier im März sei sehr erfolgreich gewesen.

Bessere Platzierungen

Umfangreich war wieder der Sportbericht von Helmut Stumhofer: 33 Turniere seien besucht, die Maiturniere und die Marktmeisterschaft seien ausgerichtet und an der Landkreismeisterschaft sei teilgenommen worden. Fazit des Sportwarts: Die Platzierungen waren im vergangenen Vereinsjahr deutlich höher, die 1. Mannschaft werde in der Bezirksliga bleiben. Stumhofer bedauerte, dass wegen der Witterung die Wintersaison ausfallen musste. Den höchsten Einsatz bei Turnieren hatten Josef Schröttinger (26) und Peter Dachs (20), die Trainingsfleißigsten waren Hubert Stenzel (33) und Helmut Stumhofer (28), bei den Damen Angelika Stenzel (32) und Johanna Graf (31). Sie alle erhielten kleine Geschenke. Trainingsbeginn ist am Freitag, 3. April, die Maiturniere werden vom 4. bis 6. Mai stattfinden.

Stockbahnen saniert

Der Kassenbericht von Armin Graf machte deutlich, dass viel Geld und ehrenamtliche Arbeit in die Sanierung der Stockbahnen investiert worden ist. „Wir haben eine der schönsten Anlagen im Landkreis“, betonte Graf. Auch seien Investitionen wie ein neuer Beamer getätigt worden. Trotzdem, und dank vieler Spenden, befinde sich die Kasse im Plus.

Dem schloss sich die Ehrung von langjährigen Mitgliedern an: Daniel Gospodarek (zehn Jahre); Christian Bäumel und Karl-Heinz Butz (20 Jahre), Erich Rauscher und Gertrud Süss (25 Jahre); Lydia Merl und Hermine Wartner (40 Jahre). Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt dem Gründungsmitglied Joachim Pörtner für sein fortlaufendes Engagement. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Mit Bedauern verabschiedet wurde Hans Dietl, sportlicher Leiter des EV von 2004 bis 2006, stellvertr. Vorsitzender von 2006 bis 2009, dann Vorsitzender bis 2015 und anschließend 2. Vorsitzender. Mit einem kleinen Rückblick auf erfüllte Vereinsjahre meldete sich Dietl zu Wort. Er bedauerte den Wegfall des Maifestes und des Eisschießens im Winter. Die Umstellung auf EDV habe viel Arbeit gemacht. Sehr positiv sei die Entwicklung im Weitschießen gewesen. „Wir Mitterfelser waren eine Hochburg im Weitschießen.“ Die Maiturniere seien immer sehr erfolgreich, die Mannschaften top gekleidet, Vereinsausflüge seien sehr interessant gewesen.

Dank Hermann Klaschka, der dafür die Jugendraute des KJRs bekam, werde eine super Jugendarbeit im Verein gemacht, sagte Dietl. Bei der Neuwahl wurde Tino Groth als Vorsitzender im Amt bestätigt, neuer Stellvertreter ist Helmut Stumhofer, er bleibt Sportleiter, Armin Graf bleibt Kassier, als neuer zweiter Kassier wird ihn Johanna Graf unterstützen. Schriftführer ist weiter Alexander Duschl, seine Stellvertreterin neu Sandra Groth. Die Reihe der Beisitzer wurde auf vier Personen erhöht. Platzwart ist weiter Josef Buchschmid, Kassenprüfer bleiben Bert Merl und Reinhard Irlbeck. Gedankt wurde den Turnierhelferinnen Sandra und Christa Groth sowie Vroni Neidl.

Bericht und Bild : erö (SR-Tagblatt, 28.3.2018)

 

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 15 Gestern 203 Woche 976 Monat 4867 Insgesamt 632708

Back to Top