Tanz um den Mai­baum -Trach­ten­kin­der be­geis­ter­ten beim Mai­fest

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

In diesem Jahr entschloss sich die Heimleitung im BRK-Seniorenzentrum, keinen Maibaum aufzustellen. „Das Wetter ist meistens sehr ungünstig“, meinte Heimleiter Christian Herrmann.

So wurde aus dem Maibaumaufstellen ein Maifest im Speisesaal und wieder war die Jugendtrachtengruppe der „Lustigen Hofbergler“ aus Haibach dabei und der Buchinger Sepp, der auf der Steirischen unermüdlich für Stimmung sorgte. Ganz ohne Maibaum ging es dann aber doch nicht: Heimleitung und Betreuerin Birgit Loibl stellten schließlich einen Mini-Maibaum mitten in den Speisesaal „für einen lustigen Tanz um den Maibaum“, meinte Herrmann.

Ein echter Augenschmaus waren die Mädels und Buben, darunter die erst vier Jahre alte Julia, wie sie mit Ernst und Eifer Sternpolka und Siebenschritt, Kuckuckspolka und Marschierpolka vortanzten. Da ging es vorwärts und rückwärts, da wurde gedreht, gestampft, geklatscht und sogar gekniet. Zum guten Schluss wurde sogar gesungen, das Lied vom „Gickerl, dem scheena Mo“, dem aber doch der Hals umgedreht wird. Viel Beifalls gab’s von den begeisterten Senioren sowie von Heimleitung und Betreuung, auch für die Leiterin Heike Zach. Anschließend waren die Senioren zu einer Brotzeit eingeladen und die Kinder ließen sich eine Würstelsemmel schmecken.

Straubinger Tagblatt, 5.5.17 (erö)

template-joomspirit