Krip­pen­spiel der evan­ge­li­schen Ju­gend

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Licht in die Welt ge­bracht

Lange, festlich gedeckte Tafeln im Speisesaal, „Tafelmusik“ von Bürgermeister Heinrich Stenzel, Hausmusikantin Christl Kartmann und dem Heimchor unter der Leitung von Birgit Loibl, im BRK-Seniorenzentrum Mitterfels wurde Weihnachten gefeiert. Dazu gehört seit 22 Jahren das Krippenspiel, dass die evangelische Jugend von Diakon Walter Peter jedes Jahr kurz vor Weihnachten aufführt. Diesmal ging es um Hirten, die dem göttlichen Kinde ihre Geschenke darbrachten. Aber der Allerkleinste, Jonathan, war traurig, denn er hatte nichts zu verschenken. Nach langer Suche entzündete er endlich eine Kerze und brachte so dem Kind das Wichtigste, was Menschen in der dunklen Zeit brauchen:

Das Licht. „Wir müssen mit dem Herzen suchen, um das Licht zu sehen“, erklärte Diakon Peter. Er verlas die Weihnachtsgeschichte vom Kind in der Krippe und begleitete das Spiel mit der Gitarre. So wurde das Krippenspiel wieder zur gespielten Weihnachtsbotschaft. Weihnachtsfreude vermittelte auch das Betreuerinnenteam den Heimbewohnern: Der Heimchor sang zur Gitarre von Birgit Loibl bekannte und unbekannte Advents- und Weihnachtslieder, das Duo Heinrich Stenzel (Steirische) und Christl Kartmann (Akkordeon) spielte unermüdlich alte Weisen und sogar einige schöne Trompetensolo von Heinrich Stenzel waren zu hören. Die bekannten Lieder wurden leise mitgesungen. Auch heitere und ernste Geschichten wurden vorgelesen wie die vom verschmitzten Erbonkel, der seinen gierigen Erben einen tüchtigen Streich spielt, oder eine Mahnung, vorgelesen von Birgit Loibl, die „staade Zeit“ vor Weihnachten doch ein wenig ruhiger zu verbringen - was an diesem Nachmittag bestens gelang.

Heimleiter Christian Herrmann hatte abschließend die angenehme Pflicht, sich bei allen Mitwirkenden zu bedanken und stellte ein Weihnachtsgeschenk für die Senioren vor: Ein kreisrundes Tisch-Spiralbillard mit sechs bunten Kugeln, das aus dem Erlös von Basteleien von Brigitte Schmid stammt.

Bericht und Bild: Staubinger Tagblatt (21.12.2017)

 

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 32 Gestern 305 Woche 649 Monat 5364 Insgesamt 598315

Back to Top