Kirche

Weih­bi­schof Rein­hard Pap­pen­ber­ger spen­det 55 Ju­gend­li­chen die Fir­mung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Am Samstag empfingen 55 Jugendliche aus der Pfarreiengemeinschaft Mitterfels-Haselbach die Firmung. Weihbischof Reinhard Pappenberger feierte als Firmspender in der voll besetzten Mitterfelser Pfarrkirche mit den Firmlingen und der Gemeinde den Gottesdienst.

Gemeinsam mit Pfarrer Pater Dominik Daschner, den Ruhestandsgeistlichen Professor Karl Hausberger und Pfarrer Johann Six sowie Gemeindereferentin Birgit Blatz zog der Weihbischof zu den Klängen der Orgel in das Gotteshaus. Anschließend lud die Projektband „Kreuz & Quer“ mit schwungvoller geistlicher Musik zum Mitsingen ein. In seiner Predigt bezog sich Pappenberger auf das zuvor gehörte Evangelium von der Aussendung der Jünger. Mit der Zusicherung „Ich bin immer da“ sei auch ein Auftrag verbunden: „Tut etwas.“

Das gelte besonders für die Bischöfe, deren Aufgabe es sei, mit der Firmung die jungen Gläubigen in ihrem Wirken zu bekräftigen. Aber auch jeder einzelne gefirmte Christ solle die empfangene Stärkung an seine Mitmenschen weitergeben und Gutes tun, in der Gewissheit: „Gott engagiert sich für dich bis zum Letzten.“ Anschließend firmte der Weihbischof die Jugendlichen, die von ihren Paten zu den Altarstufen begleitet wurden, durch Handauflegung und Kreuzzeichen. – Bild: Die Firmlinge und ihre Paten zusammen mit der Geistlichkeit; vorne von links Ruhestandspfarrer Johann Six, Pfarrer Pater Dominik Daschner, Weihbischof Reinhard Pappenberger, Gemeindereferentin Birgit Blatz, Prof. em. Dr. Karl Hausberger.

Bogener Zeitung, 20.7.2017 (ta)

template-joomspirit